Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 35b

Wie verabredet man sich eigentlich zu einem, möglichst bei beiden Protagonisten passenden, Termin für das Küchenstudio?
Hm, telefonisch. Klar, ginge. Aber irgendwie nicht so richtig cool.
Per Mail – naaaaaaaja, aber Mails kommen so viele und eh man dann im Ping-Pong-Spiel den Termin hat…
Irgendein Onlinetool. Rrrrrichtig. Und nicht nur irgendeines, sondern Doodle. Ganz schlichtes Werkzeugchen. Aber sowas von nett. Und das würde doch gut zum Verabreden für gerudeltes Cachen dienen, oder? Wer mag mal probieren und berichten?

Unsere (!) Coin nimmt langsam Gestalt an. Der sandmann hat mit Berta telefoniert, jetzt haben sie einen Plan. Interessiert mich erst, wenn die Entscheidungsvorlage auf meinem Tisch in der Unterschriftenmappe ankommt 😉
Im Ernst: Wenn ich zum Beispiel die Ratisbona-Coin sehe, freue ich mich schon ganz dolle drauf.

Kann man einen FTF verschenken? Darf man? Sollte man? Gehört sich das? Das Fazit vorweggenommen und frei nach NDR: Jeder so, wie er es für richtig hält.

Ich könnte noch stundenlang weiterschreiben, das liest hier aber eh keiner. Wetten? Ihr klickt doch alle nur den Link und hört und kommentiert dann vielleicht noch. Da brauch ich Euch ja nicht den ganzen Inhalt aus dem Hörstückchen hier vorzukauen. So die Themen und so. Pah. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Nunc ac ante sed ante imperdiet auctor. Fusce dignissim, magna eu feugiat tincidunt, nibh metus tincidunt augue, quis ullamcorper lorem pede a ante. Proin congue nisl a arcu. Donec et elit. Etiam ac eros nec metus molestie aliquam. Nullam vestibulum molestie magna. In varius quam in nulla luctus tristique. Nam et eros. Sed vitae sem a velit mattis dapibus. Sed blandit, sapien auctor adipiscing viverra, purus urna fermentum wisi, id luctus tortor augue et ligula. In quis libero. Sed urna arcu, malesuada in, adipiscing vitae, vehicula vitae, magna. Phasellus sit amet nisl at erat aliquet eleifend. Quisque malesuada porta elit. Nulla nec orci ac leo posuere eleifend. Aliquam ultrices vulputate velit. Vestibulum vitae ipsum. Vestibulum pede erat, cursus nec, porttitor ac, accumsan ut, neque.

Aenean vel mi. Donec blandit mauris convallis lacus. Sed a urna. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Vivamus hendrerit. Curabitur libero leo, laoreet nec, lobortis in, auctor malesuada, metus. Vivamus ultrices eros eget pede. Morbi facilisis leo ut elit. Fusce viverra iaculis risus. Pellentesque posuere faucibus sem. Praesent et felis ac lorem laoreet venenatis.

Etiam pede. Sed et orci quis nulla condimentum suscipit. Fusce quam lectus, tincidunt quis, gravida vel, interdum non, quam. Phasellus nibh pede, rhoncus id, bibendum non, eleifend sit amet, dui. Integer non nibh quis magna elementum condimentum. Etiam varius iaculis nunc. Curabitur et metus in lectus malesuada venenatis. Aliquam erat volutpat. Aliquam sit amet ligula ut eros consequat laoreet. Ut accumsan, urna eu ullamcorper fermentum, ipsum nunc aliquam odio, lobortis interdum sem leo sed metus. Nam quis purus a est luctus laoreet. Nulla bibendum. Sed non pede non quam dictum eleifend.

Siehst? Merkt gar keiner. Aber wehe, wenn der Link fehlt. Dann gibts wieder böse Briefe 😉

In diesem Sinne: Dosenfischen – der Podcast 35b

24 Kommentare

  1. Merkt doch einer!

  2. Sita us vilate in is et ab ernet

  3. Mitcachezentrale: jajajaja. Sofort. Funktionen:reichen ja von “ich würde mal gerne…” bis zu “ich bin am xx., wer kommt mit”. Mit Kalender etc Sowohl suchend als auch Anfragen einstellend.

  4. Ist das mit Blindtextgenerator erzeugt?

    Den Cast muß ich erst noch hören 🙂

  5. Hat noch einer gemerkt !

  6. und was machen die nur durchschnittlich gebildeten ottonormal-cacher mit lediglich fachabitur ohne jegliches latinum?! also ich z.b.? die dürfen wieder nicht wissen, worum es geht 🙁 könnte ja was zu doodle erzählen, aber jetzt hör ich erstmal, ob ich wenigstens den podcast verstehe… 😎

  7. Was soll der viele Text vor dem Link? 😉

    Spaß beiseite: Ich würde es begrüßen, wenn die Links oben rechts nicht zum .mp3 File führen würden, sondern zum Artikel zum Podcast. Auf diese Art wäre es viel einfacher, einen Podcast zu kommentieren. Nur mal so als Anregung…

    Und außerdem: ich sitze jede Woche ca. 12 Stunden im Auto. Könnt ihr nicht 12 Stunden Podcast pro Woche machen???

    Liebe Grüße aus Mönchengladbach,
    Chris ([url=www.team-nc666.de]Team NC666[/url])

  8. das mit den 12 Stunde unterstütze ich sofort 😎

  9. Mir würden auch schon 10 x 35 Minuten reichen (5 hin zur Arbeit und 5 für den Rückweg 😉

  10. Bin auch für die 12 Stunden oder auch mehr!

  11. Und danke für für die Beantwortung der Fragen!
    Vielleicht kommen dazu ja auch hier noch ein paar Kommentare der anderen Blogleser/Schreiber.

    Auf “der” Coin von Euch bin auch schon gespannt! 😉

  12. @P!X3L: Das ist, auch wenn es so aussieht, keine lateinische Sprache, sondern ein sogenannter Blindtext, der generiert wird um Layout zu füllen und bewerten zu können ..

  13. Juhuu…ich hatte recht!

    Wieder was neues um den Azubi zu ärgern….übersetzen sie das in 5 Min 😉

  14. @Aba und Sandmann

    ….wo ich gerade die letzten Minuten von 35b höre…wo sind denn die sonst üblichen Links zu den in dem Cast genannten Caches?
    Abgesehen davon das es für mich sehr weit weg ist…leider…

  15. hach, wieder mal fast 2 Stunden Podcast beim Cachen, unter anderem auf einer Trittleiter am Baum hängend, so muß dat sein 😎

    Ich hab übrigens jeden Cache auf der Watchlist den ich gemacht habe bis ihn wieder einer gefunden hat. Das ist allerdings nicht löblich, sondern ich mags einfach nicht wenn mir der nächste Finder irgendwas in die Schuhe schieben will, a la “…Vorfinder hat den nicht wieder richtig versteckt” o.ä.

    Mitfahrerzentrale JAAAAAAAAAAAA, sortierbar nach Cache oder Datum. Dazu Vorgabe einer max. Cacheranzahl und Bemerkungsfeld um z.B. ein abschliessendes Grillen zu verabreden.

  16. Noch was zum Thema Mitcachezentrale:
    meeveo.de dürfte ganz frisch sein. Laut DENIC letzte Aktualisierung 16.06. diesen Jahres. Wenn, dann also ranhalten.

  17. Das ist doch toll! Man muss doch das Rad nicht neu erfinden. Ich hab mich gleich mal angemeldet.

  18. ich hatte mir meeveo, nachdem es durchs gruene forum geisterte, mal angeschaut. ich finde nicht, dass es passt. evtl. ist jetzt noch mehr passiert (mr. sandmann wird sicherlich berichten). aber ich habe ein paar andere vorstellungen/erwartungshaltungen an so einen dienst. aber ich bin ja auch nicht deutschland 😉

  19. @D-Buddi

    Das Argument mit nichts in die Schuhe schieben lassen ist natürlich auch noch ein Aspekt dazu, aber in erster Linie ist es meine Paranoja… 🙂

  20. Bei meinen wenigen Caches, die ich finde, nehme ich jeden gefundenen erstmal auf die Watchlist, weil mich einfach interessiert, was nach mir damit passiert. Das soll jetzt natürlich nicht heißen, dass ich rücksichtslos zu jeder Dose laufe, egal, was um mich herum passiert. Ganz im Gegenteil, gerade bei urbanen Caches entferne ich mich lieber erstmal zum loggen vom Versteck und gehe erst dann zurück, wenn die Luft wieder rein ist.

  21. MeeVoo sieht auch eher nach einer angepassten Joomla-Installation aus, was aber in der Regel nicht wirklich auf Dauer funktioniert (hab ich mit meinem Joomla-integriertem WordPress selbst erlebt, nix funktionierte richtig und der Rest gar nicht). Eine echte eigene Basis wäre ja was (gibts nicht irgenwo eine bereits existierende Diskussionsmöglichkeit dafür?).

  22. Ich mache das genauso wie D-Buddi, ich beobachten jeden Cache bei dem ich war, bis es min. einen weiteren Log gegeben hat. Ich gucke was mit der Dose passiert… (Paranoia). Ansonsten habe ich noch besondere Caches und TB’s auf meiner Watchlist.

    @Sandmann, warum nutzt Du nicht die Notifications für die Caches die in deinem Umkreis (Schwerin) liegen, anstatt sie alle einzeln auf die Watchlist zu setzen?

    Eine Funktion, die ich noch gerne hätte:
    Ich würde gern Mails bekommen, wenn meine Freunde einen Cache gefunden haben.

  23. Ich hänge mal wieder ne Woche hinterher. Dafür aber gestern beim Laufen nett Dosenfischer gehört.
    aber zum Thema: Es ist doch nichts überflüssiger als die gerade gefundenen Caches auf die Watchlist zu setzen, so kannst du doch eh nichts retten, wenn was schief gegangen ist.
    Mir sind aber die gefundenen nicht egal, das soll es nicht heissen, es wäre aber viel zu viel Verwaltungsarbeit.

    Was ich schon mache, ist mir – solange die Caches noch auf der gefundene Caches list stehen – die nochmal anzugucken, oft bis mein Eintrag nach unten weggedrückt wurde. oft mit Wehmut, gerade wenn die woanders in der Welt liegen und ich wieder zu hause bin.

    Meine Watchlist ist etwas unorganisiertes, nach keinem festen Schema entstandenes.
    Die Benachrichtigungen sortiere ich in zwei Gruppen: Watchlist und Bookmarklist sowie eigene Caches.
    Die kommen aber nur auf einem festen Rechner an, davon wird nix weitergeleitet.
    Weiterleiten aufs mobile Gerät lasse ich nur die Loganfragen meiner Earthcaches und Kontaktversuche andere
    Cacher, das hat Priorität.

  24. @rehwald
    ist kein angepasstes Joomla System basiert komplett auf ein eigenes System

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.