Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 172c

Die Revolution ist überall

Die Revolution ist überall

Helga spricht.

Ein weiterer Sonderpodcast aus dem Labor. Mit Lied. Dosenfischen – der Podcast 172c

29 Kommentare

  1. Internetdekubitus! 🙂
     
     
    Ja, das kenne ich auch 🙂
     
     
     
    Hier so auf dem Land,
     
     
     
    zwischen den Rapsfeldern,
     
     
     
    vor den Toren Schwerins.
     
     
     
    An einer von Mecklenburgs Binnenküsten.

  2. Doch! Doch, doch!

  3. Hmmm, wurde doch ein Mikro, aber echt ein toller.
    Diese Kreativen ergüsse dürften ruhig Ausgegliedert und ebenso
    als Podcast verwertet werden.

  4. http://www.geocaching.com/images/stars/stars5.gif

    Da kann man ja fast Mitleid mit so manchem Feuilletonisten, Theaterkritiker und desgleichen bekommen. Aber nur fast.

    Im Ernst: Vielen Dank für das großartige Hörspiel.

  5. … und diesmal auch mit Katharsis der höchsten Stufe, fällt mir auf…

  6. Wie herrlich schräg – das hat mir wirklich den frühen Morgen versüßt. Und gegen Ende des Podcasts beschlich mich irgendwie das unbestimmte Gefühl, als läge ein Hauch von Reinhard Mey in der Luft.

    Helga komm – roll dich rum!

    Einfach klasse. Vielen Dank!!!

  7. Also, die Kommentare klingen ja schon wieder seeehr vielversprechend. Ich bin gespannt und werde jetzt mal das “Ziel speichern unter”.

    Viele Grüße
    Gerald

  8. Das is doch mal wieder was!
    Ach ne Helga, schon klar dass dir das nich gefällt… Lass mal… Lass mal gut sein…

  9. Runtergeladen aber noch nicht gehört.
    Was ich eigentlich sagen wollte: der Feed funktioniert wieder, danke!
    lg punica

  10. Freu mich schon auf die Heimfahrt im Zug. Endlich wieder mal was gescheites auf die Ohren…

    BTW, eine andere Frage an die Herren.
    Bei mir dauert es extrem lange, bis eure Homepage aufgebaut ist.
    Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich zu nahe an der Schweiz bin 🙂

    lg bfour

  11. Haaaach Sandmann, einfach herrlich. ;-))

  12. GENIAL !!!

  13. Gefällt mir sehr gut! Nur woher kenne ich die Melodie? Die möchte nicht mehr aus meinem Kopf verschwinden…

  14. Ha, da isses: D. G. – J. C.

    (Kommentar leicht gekürzt. Gruß sandmann)

  15. Fünf ach was 10 Sterne für das Lied 🙂

    Gruß Maggy & Astat

  16. Also der sandmann, der macht das glaube ich mit Absicht, schon das zweite Mal das ich nicht in Ruhe meine Pakete packen kann mit einem Podcast im Ohr. Da hat er wieder gewonnen der Sandmann! So schnell bin ich nicht, jetzt so in der Vorweihnachtszeit. Da wollen Sie alle Lampen haben! Kann ich gar nicht verstehen, was das für eine Arbeit macht, all diese Lampen verpacken und dann wieder ohne Podcast. Ja ich geb zu, das ist mal was anderes geworden und ich mag soetwas eigentlich ganz gerne, aber doch nicht so kurz… da schaff ich ja nichts wenn das so kurz ist. Dann muß ich wohl doch was anderes hören, etwas was länger läuft. Vielleicht was globale fischiges?! Ja das ist gut, da schaff ich das mit dem Pakete packen.
    Aber wo ist denn nur der aba, wenn der aba dabei ist, der aba, dann schaffe ich das meist auch mit dem Packen. Aber so, so wird das nichts, viel zu kurz, aber ganz großes Kino, klasse vorgetragen… mal sehen wann der sandmann seine erste Hörspiel CD raus bringt?! “Sandmann’s Welt” oder so, also ich nehme da eine, oder besser zwei ist ja bald Weihnachten und man brauch Geschenke! Wenn es dies Jahr nichts mehr wird mit der CD, dann vielleicht nächstes Jahr? Wird ja nicht schlecht so eine CD, ach weißt Du was – ich nehme gleich 3 CD’s, kann man immer gebrauchen so eine CD und der sandmann der weis, ja das lohnt sich, schon drei verkaufte CD’s und das wo die noch gar nicht produziert ist! Also los, schnell noch ein paar Tracks machen, Hr. sandmann, da ist es dann vielleicht ganz gut, das der aba nicht dabei ist, da schafft man mehr, wenn da kein Anderer zwischen sabbelt. Nur ich ich schaff so nichts… ohne Podcast. Also doch lieber mit dem aba. 😉 Aber jetzt muß ich wirklich mal Geschenke packen…. ähm ich meine Pakete packen – Ist ja bald Weihnachten und wäre ja schlimm wenn Pakete da nicht rechtzeitig ankommen. Kein Licht und keine glänzenden Tränen vor Freude in den Cacheraugen.

    Gruß,
    Der Papst

  17. abgefahren…
    Morgens um 6 Uhr halb wach im Auto ist das echt harter Stoff!

  18. Großartig (wie im übrigen auch die vorangegangene b-Nummer)!

    Ich plädiere dafür, dass du dir dringend http://www.sandmann-sinniert.de, oder alternativ http://www.sandmann-singt.de reservierst. Meine Vorstellung wäre dann, dass du am Sonnabend (oder Sonntag) sendest, dadurch wird der Biorhytmus unzähliger deutschsprachiger Geocacher deutlich gleichmässiger -> Mi. DoFi Tag, Do, Fr. Sa. zum Hören, Sonntag Sasi (Sandmann sinniert…;-). Mo, Di zum Hören, Mi. wieder DoFi…….

    #hach, dass wird schön :o).

    Btw: Ich fühlte mich irgendwie an eine Mischung aus Hannes Wader, Franz-Joseph Degenhardt und Insterburg und Co. erinnert.

    • Achja, wie schön wäre es doch, den ganzen Tag auf so einen Unfug verwenden zu können. Dann könnten wir wirklich fünfmal die Woche senden – aba und ich und ein paar andere Leute. Tolle Leute versteht sich. Ich sach mal, wartet nur, die Rente ist nah ;-)))

      Aber sandmanns Unfug auf eine Extra-Domain auslagern? Nie!

  19. Herr Sandmann, Sie sind genial! 🙂

  20. Ich fands auch ganz nett, finde aber, dass es in einem anderen Podcast besser aufgehoben wäre.

  21. In einem anderen Podcast? Dann kapiert ja keiner, was Helga da ausprobieren will… Nee, nee, Sandmanns-Solo-Sinnieren gehört genauso zu den Dosenfischern, wie neuster App-Tratsch und Abas Applebashing (bzw. -juicing, je nach dem). Achja, und Geocaching.

  22. Ich versuche mal, meinen ersten Eindruck auf diese Art und Weise zu “verbraten”: Es ist doch immer wieder interessant, wohin ein freiwilliger Entzug von Lesebühnen so führt 🙂

    Bitte, BItte, BITte, BITTe, BITTE MEHR davon !!!

    Es grüßt
    ein ‘Z’ mit Namen Dirk

  23. Wunderbar. Ich liebe solche Überraschungen.
    Es war der Heimweg. Dunkel, kalt und nass. Zu Fuss über diese langweilige Brücke. Und ich war der einzige mit so einem dämlichen Grinsen im Gesicht.
    Danke.

  24. Ich habs anschließend meiner Frau vorgespielt … sie hat gegrinst ;-).

    Viele Grüße
    Gerald

    PS: fetzt!

  25. Danke, danke, danke.
    Ich war lustlos auf dem Weg zur Arbeit und durfte diesem Sinnieren lauschen und habe tatsächlich ein breites Grinsen auf dem Gesicht gehabt, als ich bei der Arbeit aufschlug 🙂

    Großartig, gerne mehr davon 🙂

  26. Der hat genau von der Wohnung bis zum Kaufland gereicht. Sehr schön gemacht. Am Anfang fühlte ich mich ziemlich an “neues vom Kanguruh” erinnert… 🙂
    Und jetzt bin ich auf die große Nummer gespannt.

  27. Jaja, den Reinhard Mey, den hab ich auch gehört.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.