Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen: Geocaching-Podcast 180

Vorsatz 6: Vögel füttern

Vorsatz 6: Vögel füttern

Zur Abendbrotzeit im Zwischen-den-Küchen-Studio.

Spoilerbilder aufs Garmin – so zum Beispiel

Dortmund sucht den Cache des Jahres

Ein 12,5-Kilometer-Cito in Hamburg

Infrarotsender und -empfänger für den Wald. Hier der komplette Artikel dazu.

Des Herrn fein Lieblingscache – nicht nur im Oman.

Geocaching andersrum – der Reverse-Cache Und hier noch einer und hier noch einer.

Geocaching auf Youtube

Marketing für das Spiel Mass Effect 3

Strom aus dem Holzkocher

Geocaching in Jugendherbergen – Spiegel Online erwähnts

Der Herr von Pütnitz, dem Ort des Mega-Events “Lost in M-V” – nominiert für den Tag der Norddeutschen

Weiterhin Google-Karten auf GC nutzen – ein Greasemonkey-Skript

Rund eine Stunde 25 Minuten Plauderei – viel Vergnügen: Dosenfischen: Geocaching-Podcast 180

15 Kommentare

  1. Schönes Bild 😉

  2. Schöne Nummer. Schade nur, dass es mir die Zeit für meine Bachelorarbeit geklaut hat 😉 Dann wird halt ne Nachtschicht eingelegt.

    Danke für die Links zum Reverse-Cache und dem IR-Sender-Empfänger-Dingens. Ich tüftel auch grade an einem Technik-Cache, dem diese Spielereien gut stehen würden. Nur ob mein Budget da mitspielt ist eine andere Frage.

    Sehr cool auch das Timing der Mail bezüglich des Greasemonkey-Skriptes 🙂 Ich frage mich allerdings auch, was passiert wenn viele Cacher darauf zurückgreifen. Sollten die anfragen an die Google-API über GC.com laufen könnte der Schuss vielleicht auch nach hinten los gehen. Wenn der Aufruf von meinem PC kommt (wobei das Skritp bei mir unter Chrome nicht läuft) dürfte das Problem nicht so gravierend sein. auf die 25k Anfragen/Tag komme ich (noch) nicht.
    Zum Herrn aba möcht ich noch sagen, dass ich z.B. die Karte sehr intensiv nutze. Im Prinzip suche ich mir die Dosen über diese raus bevor ich los fahre. Die zwei Millionen Aufrufe kann ich mir schon vorstellen.

    Das Greasemonkey-Skript für die Google-Maps-Karte fügt diese unter den verfügbaren Layern hinzu. Wenn man also auf der Karte ist, oben rechts das Symbol klicken und schon kann man die Google-Karte aktivieren. Wie schon geschrieben funktioniert es bei mir unter Chrome nicht. Firefox stellt sich da nicht so an. Mit anderen Browsern hab ich es nicht weiter getestet.

    In diesem Sinne: Bis nächste Woche!

  3. Ich finde es klasse, dass ihr nun auch dazugeschrieben habt wie lange der Podcast dauert. Das gehört meiner Meinung zu jedem Podcast dazu. 😉

    Ansonsten: Weiter so und vielleicht bis zum DIR2012!

  4. @GeoArkon
    Unter Chrome läuft dieses hier:

    ist zwar tschechisch aber funktioniert tadellos!

  5. Hatte der Sandmann nicht gefragt, warum man euren Podcast hört? Hatte er doch, oder?!

    Hier ist meine Antwort nach der Auditüre dieser Ausgabe:

    Dosenfischer hören ist wie ein kleiner Event. So eine Art One-Way-Stammtisch, bei dem man dabei sitzt und den erfahrenen, in freier Rede geschulten Mitcachern zuhört und verträumt seine Cola im Glas dreht.

    Es ist einfach klasse, wenn einmal in der Woche mit einer großen Vielfalt das Hobby vor einem ausgebreitet wird! Und nebenbei [;)] ist es auch noch sehr informativ und lehrreich.

    Vielen Dank für eure Mühe!

    Gruß aus dem Rheinland!

    Bernd

  6. Ach, das war wieder eine sehr kurzweilige Nummer, die mir heute sowohl den Weg zur Arbeit, als auch den Weg zurück nach Hause “versüßt” hat.

    Danke!

  7. So, Podcast gehört und für gut befunden. Braucht ihr für die neue CD eigentlich auch noch O-Töne wie auf CD1? Ich bewerbe mich freiwillig. Kann ja was von Kürbisjoghurt erzählen.

    Schöne Grüße, Katrin und Maik

  8. @nocava.
    weggemerkt. 😉

  9. Vielen dank für den wie immer wunderbaren Podcast.

    Strom aus der Petroleumlampe, gestern und heute:

    kelk.co.jp/english/useful/netsuden3.html
    aqpl43.dsl.pipex.com/MUSEUM/POWER/thermoelectric/thermoelectric.htm
    blog.modernmechanix.com/2007/10/05/kerosene-lamp-powers-radio/
    islandbreath.blogspot.com/2011/05/tyranny-of-temporary.html

    pelam.de/product_info.php?products_id=530
    lufo.en.ec21.com/Lufo_Radio_Lamp–51558_51559.html

  10. Hier die erbetene Stellungnahme: Sorry, aber mit sowas wie Greasemonkey, Google Maps kenn ich mich nicht sonderlich aus.
    Nutzen ja, verstehen nein 😉

    Schöne Grüße aus Braunschweig!

  11. Moin aba , Moin Sandmann ,

    Vielen Dank für euren Teaser zum Cito 12,5 WaWa . Das war grosse Klasse !!!
    Zwei Sachen , nein drei , wollte ich noch kurz loswerden .

    Das Logo ist das Offizielle Logo der Aktion “Hamburg Räumt auf 2012” das uns zur Verfügung gestellt wurde . Bei dieser Aktion wird in ganz Hamburg vom 23 März bis zum 1 April aufgeräumt . Mehr Infos hier : http://www.hamburg-raeumt-auf.de/ .

    Die Wegpunkte die ich im Listing angelegt habe sind die Punkte an denen man Unterwegs , seinen aufgesammelten Müll abgeben kann
    , einen neue Müll – Beutel bekommt und/oder sich aus dem Begleitfahrzeug verpflegen lassen kann .

    Und jetzt noch warum ich den Podcast höre :
    Weil man “fast” ausschließlich Informationen bekommt mit dehnen man auch was anfangen kann .Das “fast” soll heißen das eure Auspflüge zu anderen Themen durchaus Interessant sind und den Podcast , wie ich finde keinesfalls schaden .
    Weil eure stimmen angenehm anzuhören sind .
    Weil ich keine Zeit habe eure Information selber zu suchen ( Stichwort was ist los bei den Geocachern und was passiert drum herum ).
    Weil ich als Geocaching Neuling viele Anregungen und Tipps aus den alten Podcast bekommen habe und so zum Fan vom eurem Podcast geworden bin .

    Deshalb sag ich ….. macht weiter so !!!

    Ganz liebe Grüße aus Hamburg
    RikschaAndi

  12. Moin,

    Thema Kartenaufrufe: Bei jedem Listingaufruf wird doch eine Karte mit angezeigt. Auch das zählt sicherlich dazu. Könnte ich mir jedenfalls vorstellen.

  13. Sehr schönes Bild und ich höre gerade – kann also noch nix sagen ABER schön Euch mal wieder zu hören ;o)

    spamade – mittendrin statt nur dabei

    PS: Ein Paket ist unterwegs in das Küchenstudio…

  14. Ich habe mal in meiner Bastelkiste gekramt und habe dabei diesen IR-Sender und IR-Empfänger gefunden.

    Der IR-Sender erzeugt kurze, mit einem Ton modulierte IR-Impulse, die mit dem Empfänger “gepeilt” werden können.
    Im Gegensatz zu der hier vorgestellten Variante natürlich analog, der Sender ist vollständig IC-frei und für den Empfänger wird ein OpAmp verwendet.

    Inspiriert wurde das ganze von den Fuchsjagden, die ich aus meiner CB-Zeit kenne, die einen sehr großen Aufwand erforderten und mit dem Auto durchgeführt wurden.

    http://imageshack.us/photo/my-images/441/71115181.jpg/

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.