Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen: Geocaching-Podcast 171

Selbst ein Traditag wäre heute wie ein Licht am Horizont. Herrrrrr sandmann hat Laune, aber was für welche. Und warum? Apple! Die kriegen nichtmal vernünftige, leise Lüfter in ihre Hütten gebaut. Deshalb streikt seine Stimme, seine Laune – alles. Was für ein Theater.

Naja, irgendwann kommen wir dann auch mal zu folgenden Themen:

Cacher Cartoon Calendarda ist er. Der preisgekrönte Regge vom Schulzenhof und der Geocaching-Store haben es voll- und das Werk in den Shop gebracht.

Tag und Nacht – Die Dänen veranstalten ein Event (von Flensborg sind es wohl so um die hundertirgendwas Kilometer bis dort) in Bramming und laden sehr gerne auch deutsche Geocacher ein. Infos hier, Listing da.

Fahrerloses Fahrzeug – Die Landwirte sind technisch ja mal echt weit vorne. Da fährt ein Trecker ganz ohne Fahrer. Der sitzt nämlich einen Trecker weiter vorne, lässt sich u.a. mit GPS leiten. Guide Connect nennt Hersteller Fendt das.

Handgranate unterm Hochsitz – “Eine falsche Berührung – und wumm!” – schreibt der Donaukurier über den Fund einer Tupperbox. Denn ursprünglich vermutete der Finder (ein Jäger!) im Inventar eine scharfe Handgranate. Das allerdings stellte sich als Attrappe heraus. Die Polizei fand das dann nicht mehr lustig, nachvollziehbar.

Patriotismus ala Amerika – Größer, weiter, schneller. Amerikanische Geocacher stehen dem in nichts nach. Nach Powertrails mit hunderten, tausenden von Dosen werden jetzt Jets in die Landschaft gemalt. Mit viel Mühe und unendlicher Geduld.

BookBook – es klopft, wer da? Eine Tasche fürs iPhone. Nicht jedermanns Sache (wobei der sandmann heute ja aus Prinzip dagegen war), aber immerhin…

Und einige (hoffentlich alle) der im Podcast versprochenen Links in Kurzform:
111111 – Multi-Event in München
LostPlaceFilm – der Cache und der Film
Unbanned – Das Statement

Dosenfischen: Geocaching-Podcast 171

42 Kommentare

  1. Hi, habs mir noch nicht angehört, aber das mit dem Traktor ist interessant. Die Richtung gibt es ja schon länger, nennt sich Precision Farming und hat bisher zum Beispiel beim Düngerstreuer den Auswurf gesteuert (und somit minimiert).

  2. Hier kommt die Lösung für euer Lüfterproblem:
    http://h3.abload.de/img/loesung-luefterproblec8dh8.jpg
    Lüfterlos und mit 8 Channels genug Mikros anschliessen damit immer eins nah genug dran ist.
    Er heißt HS-P82 und er wird euch viel Freude machen.

  3. @ichbinsnicht
    …und so preiswert!

  4. Mein erster Apple hatte gar keinen Lüfter und war leise wie nix. Ok, war nen IIe und kannte Audio nur vom vorbei-piep-piep 😀

  5. Der Lüfter ist zwar hörbar aber nicht besonders störend.

    Warum stellt ihr den lärmenden Rechner nicht ein paar Meter weg und verwendet längere Kabel?

    Danke für die vielen schönen Podcasts!

  6. Hi,
    zum Bombenfund:

    Als das in der Zeitung auftauchte, kam bei mir eine Mail nach der anderen rein und das Telefon klingelte öfters als sonst.
    Der Grund: Ich habe im besagten Gebiet auch einen Nachtmulti liegen.
    Aber es war kein Cache von mir.
    Mir ist jedoch bekannt welcher Cache es war und ich habe den Owner informiert.
    Es ist diesbezüglich alles geregelt.

    Zu dem Cache und der “Handgrante”:
    Es war ein Nachtmulti der schon fast 1 Jahr archiviert ist.
    Die Handgranate war ein Tradeitem und lag im Final.
    Das Wummige Teil war aber nur ein Feuerzeug und auch als solches zu erkennen.
    Mich wundert nur das sich die Polizei nicht bei mir gemeldet hat, da es bei unserer (Geisenfeld) Polizeiwache bekannt ist, dass ich Geocacher bin und bei etwaigen Problemen vermitteln kann.

    Ach ja und die fliegende Kaiserin hab ich auch schon informiert.

    lg
    aus dem bombigen Bayern

    Ranseiher
    (noch immer mit GC2Mega Bändchen und halt durch Aba das Jahr machen wir noch voll)

  7. steht der Schläppi auf blankem Tisch oder ist noch eine Tischdecke dazwischen?

    Bei mir hat das Ding hier, wahre Wunder bewirkt!
    Sound ist deutlich weniger geworden! Also bei mir jetzt! ;o)
    http://www.pearl.de/a-PE4624-1512.shtml?query=notebookst%E4nder

    Und kostet nicht die Welt! Falls der Sandmann einen Kauf erwägt, Sammelbestellung über Twitter, ist bestimmt ne gute Idee!

    Das Lüftergeräusch war diesmal nicht so präsent wie in Folge 170/170b.
    Oder es wird zur Gewohnheit…

    Danke für den Pottcast! ;o)

  8. Hallo sandman,

    schon mal den System Management Controller zurückgesetzt?
    Hier die Anleitung von Apple.

    http://support.apple.com/kb/HT3964?viewlocale=de_DE

    hilft oft Wunder.

    Danke für den Podcast und viele liebe Grüße.
    Frank

  9. In der c’t 13/2011, Seite 78 war auch ein ausführlicher Artikel über GPS in der Landwirtschaft.

    Gruß
    Tim

  10. Nur ein kleiner Tip für den Lüfter: die Systemerweiterung “fan control” installieren, und den Lüfter selber steuern.

    Liebe, schnellen Gruss vom

    Fikki

  11. Lieber Sandmann,

    habe jetzt 1/3 gehört. Leider macht mich deine Laune so langsam Agressiv. Ich hör euch ja echt gerne aber wenn du so weitermachst, mache bitte einen zweiten Podcast mit dem Titel “Deprimieren für Anfänger”.

  12. Hallo ihr beiden etrex Tester,

    ich hatte bis das Gerät den Geist aufgab auch ein etrex vista (Vorgängerversion) damals löste sich nach ca 2 Jahren die Gummiumrandung des Geräts.
    Wie schaut denn das bei den neueren Geräten aus? Gummiumrandung ja oder nein?

    Grüße aus dem Süden
    Mike

  13. Da muss mich mich mal outen:

    Ich hab mir das BookBook gekauft, weil ich es irgendwie stylisch fand. Nicht, dass es auch ohne gehen täten würde, aber irgendwann überkommt ja fast jeden das Gefühl von “Haben wollen”. Zudem ist hier der große Bruder für das IPad ebenfalls in Dauergebrauch.

    Und nach ein paar Monaten muss ich sagen: Das Teil ist cool. Telefonieren ist zwar etwas ungewohnt (man muss den Deckel nach hinten geklappt festhalten), aber allein die Tatsache, dass man bei kleineren Ausflügen oder Meetings einfach nur noch ein Ding mitnehmen muss, ist schon richtig praktisch. Von mir ein eindeutiges “Kaufen, wenn der Preis stimmt”

    Heute mal keine Punkte, der Lüfter war eindeutig zu laut 🙂 Übrigens sind die wirklich schwarz und drecken irgendwie gerne zu. Aber die Geniusse putzen das bestimmt.

  14. Das heikle Thema mit den Caches (vorallem NCs) im Wald habt Ihr ja kurz angesprochen.
    Auch wenn es dem ein oder anderen schlechte Laune bereitet. Aber da müssen wir uns für sensibilisieren. Naturschutz ist echt wichtig.

    Siehe hier: http://rlp.nabu.de/imperia/md/content/rlp/nabu_rlp_rechtliche_handlungsm__glichkeiten_von_natursch__tzern_gegen_geocaching.pdf

  15. Also ich bevorzuge eine andere iPhone-Hülle, die im Notfall auch vor Muggel schützt:

    http://de.aliexpress.com/product-fm/497281736-10pcs-lot-Leather-Bag-For-iPhone-4-Envelope-Leather-Case-for-iphone-4-free-shipping-wholesalers.html

    Während man mit dem Kopf im Busch hängt und der vorbeilaufende Muggel nur noch einen Hintern mit Beinen sehen kann, kann man im Notfall mit der besten Unschuldsmiene den Umschlag hochhalten und sagen: “Ich suche einen Briefkasten!”

  16. Moin Ihr beiden Hübschen,

    also, ich fand Sandmanns Laune gleichermaßen amüsant wie interessant. Zum einen finde ich es bemerkenswert, dass jemand seine schlechte Laune immer noch so lustig verkaufen kann, wie der Sandmann, wobei hier wohl das klasse Zusammenspiel Sandmann – Aba sicherlich das entscheidende ist (das hatte ja schon fast Doppel-O-Qualität ;-)). Zum anderen finde ich es extrem beruhigend, dass ich nicht der einzige bin, der sich über solche kleinen Unwägbarkeiten so ärgert, dass die Mitmenschen dies zu spüren bekommen. Also, alles im grünen Bereich! Und Lüftergeräusche werden ja doch häufig überbewertet. Mich haben sie eigentlich nicht wesentlich gestört, will sagen, ich musste schon genau hinhören, um sie wahrzunehmen. Allerdings höre ich den Podcast ausschließlich im Auto.

    Ich hatte übrigens gestern mal Gelegenheit, den Etrx 20 live am Cache auszuprobieren und gegen Etrx H zu vergleichen. Dabei ist mir aufgefallen, dass bei Annäherung an den Ground Zero die Änderung der Entfernungsangabe beim 20er sehr viel träger ablief als beim H (beide auf Pfeilnavigation eingestellt). Dabei hab ich mich etwa 30m mit beiden Geräten entfernt und bin dann langsam gleichmäßig auf den Ground Zero zugegangen. Während mir das H jede einzelne Meteränderung angezeigt hat, passierte beim 20er zunächst gar nichts, um dann plötzlich um 3 oder 4m zu springen. Direkt am Ground Zero, als das H schon praktisch auf 0 war, hat das 20er immernoch 6m angezeigt. Das hat sich erst nach einiger Wartezeit geändert. Dann waren sich die Geräte aber einig (übrigens mit einer Abweichung zum tatsächlichen Versteck des Hinweises von nur etwa 3m).

    Daraufhin hab ich mal GLONAS abgeschaltet und nur GPS angewendet. Und was soll ich sagen: Die Geräte waren sich daraufhin auch beim Annähern ziemlich einig. Die Änderungsrate entsprach nun ziemlich genau der es H.

    Fazit für mich: Beim Suchen könnte die gleichzeitige Verwendung von GLONAS evtl. nachteilig sein. Das würde ich jedenfalls nach dieser Erfahrung auf jeden Fall eingehender testen.

    Viele Grüße
    Gerald

  17. Ich hätte gern mal eine Auswertung darüber, wie die prozentuale Verteilung des “letzten Wortes” in den vergangenen Podcasts aussieht. Immer wieder amüsant, wer wohl das letzte “Tschüß” auf den Lippen hat. Vielleicht könnte man Herrn Faltgabel ja dafür begeistern, wo er doch sowieso gerade dabei ist…

    War der Server Donnerstag morgen so arg überlastet? Hat mich eine lächelnde Bahnfahrt gekostet!

    Gruß aus Berlin
    zweipluszwei

  18. Schöne Nummer (wie immer)!

    Irgendwie will der RSS-Feed für die Beiträge seit Do nicht mehr (Kommentare funktionieren). Liegt’s an mir?

    Viele Grüße, Olaf

  19. Ja, der Lüfter des Macbook war gut hörbar.

    Um sich der Ursache des Problems anzunähern, starte doch bitte mal die Aktivitätsanzeige auf den Mac.
    (cmd + Space drücken und bei Spotlight “aktivitätsanzeige” ein und tippe Enter)

    Im Task-Manager bitte auf die Spalte “% CPU” klicken, um die laufenden Prozesse nach Prozessorauslastung zu sortieren. Irgendein Prozess scheint mir “durchgedreht” zu sein und setzt die CPU unter Vollast und lässt den Lüfter durchdrehen. Das ist nicht normal bei OSX, passiert aber leider manchmal.

    Den Namen des Prozess mit der höchsten Auslastung (oder oberste drei Prozesse) bitte mal hier Posten oder gleich selber danach mal googlen. Normalerweise findet sich in der Suchmaschine schnell eine passende Lösung. Ach so, welche Version hast du von OSX (im Menü auf “Apfel” klicken und dann “Über diesen Mac”)? Das ist auch oft wichtig bei der Suche nach einer Lösung.

    Viele Grüße Waitsnake

    • @waitsnake.
      lustiger name 😉
      ich weiss, dass das beim sandmann nicht das problem war. die last auf der cpu duempelte im recht niedrigen bereich vor sich hin. genau deshalb kam es ihm ja so spanisch vor, woher die umdrehungen wirklich kommen.

    • @Waitsnake
      aba hat Recht – die Prozessorlast wird mir permanent über ein kleines Helferlein angezeigt und die liegt bei maximal 30 Prozent. Selbst wenn der Rechner aus den Spuren ein MP3 macht, ist da noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

      Es wird so sein: Die Lüfter sind verdreckt, und zwar so, dass auch kein Staubsauger hilft. Also entweder ich schraube selbst nochmal, oder ich mach demnächst mal einen Ausflug nach Genius-Town-HH 😉

  20. @zweipluszwei.
    der server nicht, die anbindung zum rechenzentrum. darunter haben nicht nur wir gelitten…

    @salix01.
    liegt nicht an dir. liegt an den wundervollen chinesischen schriftzeichen. ich werde mal herrn sandmann fragen, ob er die nicht als bild machen mag. dann wuerde es naemlich klappen.

  21. @Windflüchter

    Hab ich gemacht – das wars nicht.

    @Fikki

    Dich gibts ja noch! Und mit Brille! Fan Control war leider auch keine Lösung.

  22. @Sandmann
    Ich kenn mich ja nicht wirklich mit den genauen Gegebenheiten in der hohen Kunst der Lüftersteuerung bei Notebooks aus, aber wenn es ein verdreckter Lüfter sein soll, dann gehst Du doch davon aus, dass der Lüfter einfach die Temperatur nicht mehr herunterbekommt. Das könntest Du aber dadurch testen, dass Du den Notebook abkühlen lässt und dann einschaltest. Wenn der Lüfter erst nach einer gewissen Zeit losläuft, dann könnte das der Fall sein und eine Säuberung hätte gewisse Chancen. Wenn er aber sofort nach dem Einschalten losläuft, dann ist es wahrscheinlich, dass ein Fehler in der Hardware vorliegt (z.B. Schalttransistor kurzschlüssig -> steuert dauerhaft durch). Dann kannst Du gleich zum Genius gehen.

    Viele Grüße
    Gerald

    • Das klingt ja pfiffig (sic!). Ich hab ja vorhin einen “kalten” Rechner angeschaltet und der Lüfter lief nicht sofort, sondern erst später.

  23. jetzt habt ihr in den letzten Folgen schon mehrere Male darüber gesprochen das die Touchgeräte ja nicht so für Outdoor geeignet wären. Woher kommt denn diese Erkenntnis, d.h. mit welchem Gerät habt ihr denn die negativen Erfahrungen gemacht. Sowohl mit Oregon als auch mit Montana kann ich wirklich nicht über träge Displays oder gar schnellere Defektanfälligkeit meckern?! Und meine Geräte werden wirklich nicht geschont, mein Oregon sah äusserlich nach rund einem Jahr wirklich heftig aus aber ich hatte keine Display oder Defekt-Probleme. Probleme kenne ich nur vom alten Legend bei dem die Gummierung ewig defekt war, zum Teil vom 60er wo sich die Beschriftung der Tasten schon mal ablöste und vom 62er von dem viele Geräte knarzen als wenn es sie gleich zerlegen würde.

    Gruß Jörg

    • Ich hab ja auch ein paar Touchscreen-Geräte testen dürfen und bin damit nicht recht warm geworden – ich hab die Touchscreenbedienung als träge und irgendwie nicht flüssig genug empfunden.

      Was die Outdoor-Tauglichkeit betrifft – da erinnere ich mich an einige Geschichten von Stein-Touchscreen-Begegnungen, die der Stein eindeutig gewonnen hatte.

      Da ist auch viel Geschmack und Meinung dabei – ich bin halt mit dem 60er sehr zufrieden und das etrex macht auf mich einen guten Eindruck. Mit den Oregons, Dakotas und Co hingegen fremdel ich eher.

  24. Ihr solltet mich mal erleben wenn ich so eine Laune habe wie sie die Kommentare dem Sandmann nachsagen. (Im Podcast fand ich’s gar nicht so ‘schlimm’)

    Endlich mal nicht so ein durchgehend Eitelsonnenscheinsandmann.

    Stellt Euch aber mal vor, wir, die Hörerschaft würden, um ihn und seine Gesundheit zu retten, eine Aktion lostreten wie z.B.

    “Sandmann lass das rauchen sein.” Ob das seiner Laune zuträglich wäre? 😉

    Aber zurück zum Podcast:

    Wer Fendt nicht kennt war wohl noch nie bei uns bei einem CITO. Dort ist der Fendt meiner Schwester immer unser beliebtestes Transportmittel.
    http://img.geocaching.com/cache/log/a5dabeb0-f28f-4a20-a318-07f81be16173.jpg

    ach so: Schweißplanung ist ja auch wichtig wenn die Lüftung nicht richtig läuft ….

    Besten Dank für die unterhaltsamen Worte und Grüße aus Ulm

  25. …rauchen steigert das ansehen in der clique und ist vorallem leise!

  26. @aba:
    Der Name “queue” war leider schon vergeben. 😉

    @sandmann:
    Wenn sich bei 30 % Auslastung die Lüfter ständig drehen, ist es wohl doch kein Softwareproblem und somit wirklich ein Fall für die Genius. Wünsche dir viel Erfolg bei der Reparatur oder das Fr. Sandmann den familiären Mehrwert eines Neugerätes erkennt.

  27. Die chinesischen Zeichen machen Probleme beim RSS-Feed? Wie habt ihr die denn eingefügt?
    Jagt sie doch mal da durch, damit kann man sogar alle möglichen Zeichen in Logs und Listings einfügen: http://www.gbgc.jp/enc/ oder http://www.pinyin.info/tools/converter/chars2uninumbers.html

    Beim Teil I vom Chinabericht scheint beim zweiten Zeichen (zhong1) irgendetwas schiefgelaufen zu sein, im Metatag stehen die Zeichen richtig.

    Viel Erfolg beim Lüfter.

  28. Ich höre gerade mit großem Vergnügen Euren Podcast – wieder was gelernt 😉 – Vielen Dank!

  29. Hab euch heute beim Bügeln gehört und hatte immer wieder mal den Eindruck oben läuft ein Fön 😀
    War aber nicht wirklich störend.
    Mein (Windows) Laptop hatte kürzlich auch ein Lüfterproblem. Eine Reinigung beim Händler meines Vertrauens brachte Abhilfe 🙂
    TFTP und Grüße von punica

  30. Danke zunächst mal für die vielen Podcasts. Hole immer noch alte nach (ja ich wollte sie ja alle mal gehört haben) und bin inzwischen bei der 77 angelangt. Mit der aktuellen Folge bin ich noch nicht ganz durch, ist aber spannend, besonders Sandmanns Erfahrungen mit dem etrex30. Cache persönliche seit 2008, aber bis vor einer Woche immer mit einem TomTom One Navi. Seit letzter Woche bin ich nun stolzer Besitzer eines etrex20 und reichlich begeistert. Beschäftige mich also aktuell viel mit Themen wie OSM und PQs. Seit heute habe ich auch die magische Schallwelle durchbrochen! 100 Caches! Nicht schlecht in gut drei Jahren, oder? 😉

    @Mystphi
    Interessant. Werde mal testweise GLONAS abschalten. Mir ist auch auch aufgefallen, dass es manchmal bei der Annäherung etwas träge ist und in 3-4m Abständen springt. Werde ich mal testen und davon berichten!

  31. Witziger Podcast, trotz oder gerade wegen Sandmanns Laune. Kann ich aber auch verstehen: Wenn man für so’n Obst-Hobel ‘ne Mange Nüsse auf den Tresen legt und einem dann vom Prozessor-Quirl die Ohren abfallen, geht das schon in Ordnung, wenn der Blutdruck steigt.
    Aber möglicherweise liegt das weniger an dem Hersteller sondern am Tabakgenuß der beiden Moderatoren! Habe in der Bucht mal eine NAS aus einem Raucherhaushalt gekauft. Allein nach dem Öffnen des Pakets konnte der Duft im Zimmer mit dem in einem Rauchersalon mithalten. Ich habe das ganze Ding zerlegt und mit Lappen und Spiritus den Nikotin-Schmodder von den Teilen geschrubbt. Das ganze Ding war voll damit, insbesondere im Bereich des Luftzugs.

    Also: Stop Smoking! Kommt auch der Gesundheit zugute. Und von dem, was Sandmann auf diese Weise spart, kann er sich bald McBook UND iPad leisten 😉

    Gruß, rzbrk

  32. Wenn beim kalten Rechner der Lüfter nicht sofort anläuft ist mit hoher Wahrscheinlichkeit Dreck im Spiel. Mein Windoof Notebook hat mal ein ähnliches Phänomen gezeigt. Sobald der Rechner ein paar Minuten angeschaltet war reichte es beispielsweise aus, ein Video aus dem Netz zu streamen um den Lüfter unüberhörbar auf Hochtouren laufen zu lassen. Hinten kam wenig und ziemlich warme Luft raus und einmal ist das Teil mir auch völlig unmotiviert abgestürzt.

    Ich habe die Bodenplatte abgenommen und siehe da, auf der Ansaugseite hatte sich eine richtige Staubmatte vor dem Schutzgitter des Lüfters gebildet. Dadurch konnte der Lüfter kaum noch Luft ansaugen und mit der Kühlung wars natürlich auch nichts mehr. Die Matte ließ sich wunderbar am Stück entfernen, seither herrscht wieder Ruhe im Bau 🙂 Wenn Apple den Lüfter nicht unerreichbar im Gehäuse versteckt hat, sollte die Reinigung eine Sache von 10 Minuten sein.

    Gruß
    Michael

  33. Mir hat der Podcast sehr gut gefallen!
    Den Lüfter hört man zwar schon fand ihn aber nur an wenigen Stellen störend.

    Zu den Nachtcaches:
    Ich bin auch ein totaler Fan davon!
    Was den Wildschutz betrifft finde, ich das da an vielen Stellen einfach übertrieben wird.
    Natürlich sollte man auf sich selbst und sein Umwelt acht geben. Und wenn man Nachts durch den Wald stiefelt, muss man auch nicht unbedingt durch den Wald brüllen und mit seiner Taschenlampe mit voller Leuchtstärke den ganzen Wald ausleuchten, als ob man auf einem Autobahnkreuz ist.
    Einfach Licht ein wenig dimmen, und Lautstärke etwas drosseln!
    Leider gibt es Cacher, die sich im Wald leider aufführen, wie die letzten Trampel. Aber ich glaube, dass das noch die Minderheit ist.

    Was ich allerdings extremst übertrieben finde, ist über Verbote nachzudenken.
    Das aus mehreren Gründen:
    1. Nachtwanderungen werden schon seit etlichen Jahren gemacht und auch da ab und zu durch das Unterholz. Ich habe noch NIE erlebt, dass bei einer Kinder- oder Jugendfreizeit die Polizei angerückt ist, weil 20-30 Kinder oder Jugendliche durch den Wald gestiefelt sind. Warum also jetzt plötzlich das Problem?
    2. Wenn man zu Hause bleibt regen sich alle darüber auf, dass man sich nicht bewegt. Geht man raus in den Wald wird sich darüber aufgeregt, dass man das Wild verscheucht. Geht man im urbanen Gebiet durch die Gegend wird man gleich für einen Einbrecher oder Drogendealer gehalten! Irgendwas läuft da doch falsch!
    3. Bei einigen Naturschützern werde ich das Gefühl nicht mehr los, dass alle Tiere sehr viel, der Mensch aber gar nichts mehr wert ist. Wo soll das hinführen.
    4. Landstraßen werden auch durch den Wald gebaut, obwohl die ein deutlich größerer Störfaktor sind.

    Ich bin ein Tierfreund und finde es im Prinzip auch gut, dass es Personen gibt, die sich für deren Schutz einsetzen, aber irgendwo sind auch Grenzen.
    Wenn man den Menschen verbieten will, sich in der Natur aufzuhalten oder Tierschützer dafür sorgen, dass Menschen Bauten nicht mehr für das Nutzen dürfen, für das sie einmal gebaut wurden, dann sind diese Grenzen meiner Meinung nach überschritten.

    Wenn man bei nächtlichen Aktivitäten einfach ein bisschen Rücksicht auf die Umwelt nimmt, wie es die meisten Cacher auch machen, dann sollte eigentlich auch nichts dagegen sprechen. Ich bin aber einfach so langsam die ganzen Diskussionen Leid.

  34. Hallo ihr Beiden.
    Wollte mich einfach auch mal für den wirklich guten Podcast bedanken.
    Ich mag es ja total wenn ihr euch auch um nebensächliche Sachen wie laute Lüfter, oder so unterhaltet.

    Zu dem neuen Geschäftsführer von Garmin mit Apple-Erfahrung eine Idee.

    Vielleicht bauen die jetzt ein Outdoor-fähiges I-Phone mit intuitiver Joystick-Steuerung 🙂 .

    Zu guter Letzt möchte ich noch die Meinung von Kampfzwerg87 unterstreichen. Schöner hätte man es nicht sagen können.

    Ich freue mich schon auf den nächsten Podcast
    Andre

  35. Hallo ihr Zweie,

    erst einmal vielen dank für euren Podcast. Da freue ich mich jede Woche drauf. Und wie oft bin ich schon schmunzelt durch die Gegend gelaufen, dass manch einer sich bestimmt schon gefragt hat was da so blöde zu grinsen gibt. Tschia sie kennen euch nicht. 😉

    Jetzt hab ich mich etwas belesen zu diesem GLONASS und dabei in einem Forum einen Interessanten Artikel entdeckt. Vielleicht schaut ihr euch das mal an.

    http://www.geoclub.de/viewtopic.php?p=899352#p899352

  36. Hallo liebe Dosenfischer!
    Ich finde es ist meckern auf hohem Niveau.
    Ich höre auch über Inearkopfhörer in der SBahn. Ja der Lüfter ist laut, aber der nervt mich nicht wirklich. Nur wenn ihr nicht redet, habe ich den direkt im Ohr.
    Ja ich mag auch gerne eine tolle Qualität haben, aber ich freue mich jeden Mittwoch auf einen neuen Podcast. Schön wenn der Twitt kommt: “Läuft” oder “Aba ist im Küchenstudio” über 4Square.
    Ihr seit doch nicht beim Radio. (oder doch :-)?)

    Oder sollte ich schrieben, der Lüfter ist sehr nervig und der Sandmann muss unbedingt eine Ipad haben? 🙂

    Ich warte auf heute Abend
    Saskia vom Sheep-Team

  37. @TKKR Beobachte mal öfter die Webcam meines Webcamcaches. Da wirst Du auch ab uns zu so ein wunderbares Fahrzeug sehen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.