Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen: Geocaching-Podcast 169

Der Regge vom Schulzenhof war heute zu Besuch – und gerade noch rechtzeitig vor “läuft” auch schon wieder entschwunden. Leider, denn wir hätten sehr gerne mit ihm zu einem Projekt geplaudert, das da gerade entsteht und in wenigen Tagen das Licht der Welt erblicken wird. Die Rede ist vom Cacher-Cartoon-Calender 2012 – original erdacht und gezeichnet vom Reggen. Wir teasern voller Vorfreude natürlich dieses Thema ein wenig an – um auch in Bälde mit weiteren Infos zu versorgen. Denn den Kalender wollen wir ja nicht für uns behalten. Aber dazu dann später mehr.

Die neuen Nutzungsbedingungen von Google Maps (die älteren Hörer und so…) führen derzeit auch zu einem verstärkten Interesse an OpenStreetMap. Das ist gut, denn das Projekt darf gerne mehr Aufmerksamkeit bekommen und gleichzeitig mehr aktive Helfer mobilisieren. Solche Helfer treffen sich nämlich zu Mapping-Parties, so geschehen in Hagenow (kleines Kaff Städtchen unweit von Schwerin) – und man sieht, was sich nachher zu vorher verändert hat.

Wusstet ihr, wieviele männliche Hebammen es in Deutschland gibt – und wie deren Berufsbezeichnung tatsächlich lautet? Wir ganz ehrlich auch nicht. Jetzt schon.

Wie komme ich jetzt von Hebamme zur Nordseetaufe… Gar nicht. Egal: Offiziell gab es (leider) kein Icon/Souvenir für die Nordseetaufe 2011 – aber inoffiziell schon. Hört man. Aus Übersee. Hier isses:

Ein Konzept, das stark an WhereIGo erinnert, ist für eine “Stadtrallye” in Köln entwickelt worden. Eine charmante Art, Besucher durchs Städtchen zu führen – auf dem iPhone.

Geld verdienen durch Premium-Memberships – die Frage stellt goertzy in seinem Blog. Konkret geht es darum, warum die PM bei Groundspeak direkt rund 22 Euro kostet – während sie in Geocaching-Shops wesentlich teurer ist. Gute Frage, warum ist das so?

So leicht geben wir uns nicht geschlagen: Nachdem wir im letzten Jahr nur zweiter wurden (und wir hassen nichts mehr, als zweiter zu werden) wollen wir es diesmal wissen – und setzen auf eure Unterstützung. Bitte stimmt für uns beim European Podcast Award, danke.

Licht aus, Fenster zu, Klingel ab – Das ist in etwa das Geheimrezept, um Halloween Ruhe zu haben. Ruhe ist genau das, was es bei der 2. Gruselnacht des Barbaren nicht gab. Wobei das nicht heissen soll, dass es laut war. Vielmehr: Aufregend, gruselig, spannend – und den Logs und Fotos zu Folge unheimlich liebevoll und detailverliebt vorbereitet und durchgeführt. Respekt, da wären wir gerne dabei gewesen.

Bitte nicht füttern, sagt Groundspeak. Die Hamster werden sonst so träge. Die quasi hochoffizielle Antwort auf die angestrebte Mästung der Nagerkolonnen gibts bei YouTube. Und die Info: Da kommt noch was. Nämlich ab Freitag gibts allerlei Hamster-Based-Merchandising in the Store, you know. And in aua Dschörmen Stohrs tu, meehbi.

So schnell kann es gehen. Da plant man ein Event zur Eröffnung eines Geocaching-Ladens in Mainz – und … plopp… ist nicht nur die Hütte voll, sondern das Event plötzlich Mega. So geschehen bei der Eröffnung des Geocaching-Center (badab bab badaa… Wir leben es) am 29. Oktober in Mainz. Nicht schlecht.

Apropro shoppen: Ich darf gerade einen ziemlich beeindruckenden Rucksack ausprobieren. Eigentlich ist es gar kein Rucksack, sondern Rucksack mit integriertem Klettergurt. Das ist aber nicht der einzige Grund, der mich fasziniert: Das Teilchen (hört übrigens auf den Namen Skylotec 27.0) trägt sich überaus komfortabel und angenehm. Und wird jetzt auf Herz und Nieren getestet – detaillierter Bericht folgt schon bald.

Die MS Treue (übrigens waren wir vor etwa fast genau einem Jahr erst dort…) konnte unter anderem bzw. vor allem Dank der A(u)ktionen von Louis Cifer in ruhigere Fahrwasser manövriert werden. Auch hier sagen wir voller Respekt: Danke für die Aktion.

Nachgereicht, weil fast auf die Sekunde eine Sekunde nach Podcast-Aufnahme-Ende eingetrudelt: Einfach mal dieses Listing und den “Anhang” geniessen

Viel Spass mit Dosenfischen: Geocaching-Podcast 169

43 Kommentare

  1. Ja und in Dinslaken’s Wohnzimmern qualmen die Köpfe, seitdem das Listing online gegangen ist.
    Aber soo genial. Toll. Und vor allem musikalisch perfekt untermalt.
    Wir haben herzlich gelacht – also bevor unsere Köpfe qualmten 😉

  2. übrigens: … !!! ??? aber dafür wollte ich mitten in der Nacht nicht nochmal aus den Federn 🙂

    Mal wieder: Danke!

  3. Heute möchte ich auch mal einen Kommentar zu den etrexen loswerden (hab aber noch nicht zu Ende gehört, finde aber, die etrexe kommen nicht so gut bei euch weg).
    Ich bin ein begeisterter Nutzer des alten etrex Vista Hcx, und bin damit, auch gerade wegen seiner Größe, sehr zufrieden. Natürlich hatte ich auch das leidige Gummi-geht-ab-Problem, aber Silikon mokt dat schon. Ich nutze es auch zum Navigieren auf dem Fahrrad (mit OpenMTBMap) und es hat uns zuverlässig über die Alpen geführt. Sein Pluspunkt ist auch das Display, dies ist, gerade weil es kein Tatschscreen ;o) hat, auch tagsüber super ohne Licht ablesbar, auch während der Fahrt mit Sonnenbrille auf. Und wenn das alles beim neuen etrex 30 auch so ist (ich hatte noch keins in der Hand), wäre das auch mein Favorit beim Neukauf. Was ich noch nicht gesehen habe, ist eine Fahrradhalterung dafür. Aber es kann ja jetzt auch paperless Caching und soll auch mit Galileo funktionieren. Übrigens ist im neuen “Geocaching Magazin” ein Test drin.

    Macht weiter so! Ich höre übrigens auch alle alte Folgen am Stück durch und bin jetzt bei 107.

  4. Hihi, ja kommt gerne alle zu OpenStreetMap 🙂 Wir hoffen zu Weihnachten mit einen Artikel im GC Magazin das Thema Cacher-gerecht aufzuarbeiten.

    Danke wie für das Podkästchen 😉

  5. wann soll ich bei euch vor der Tür stehen um den Kalender abzuholen? :-),

    Achja und wann werden die ersten T5er-SpargelDosen erlegt? 😎

  6. !!!

    ???

    :o)

  7. Oh Aba noch eine kleine Korrektur: Die meisten nutzen das OSM Kartenmaterial direkt von unseren Servern weg. Das hatte in den letzten Wochen ein paar Probleme bereitet, hatte deshalb in Vorbereitung des Google Runs auch mal eine Auswertung gemacht und die Autoren der Apps angeschrieben
    http://www.openstreetmap.org/user/!i!/diary/15190

    Wir haben nämlich eine Tile Usage Policy, die das zumindest für heavy Load (denke http://www.GPSies.com gehört da schon drunter, die betreiben bald eigenen Server) die direkte Nutzung verbietet
    blog.osmfoundation.org/2011/11/01/tile-usage-policy/

  8. Sehr schoen, vielen Dank!!! Ich fand besonders gut, dass die Folge eine geringere Informationsdichte hatte oder zumindest damit anfing. Freestyle Gepodcaste gefaellt mir am besten, weil sich das gut hoeren laesst und man nicht sooo dolle aufpassen muss. Wenn 5 Beitraege hintereinander in 2 Minuten abgearbeitet werden, muss ich doch schon oefter mal kurz zurueckspulen.

    TFTP!

  9. @tom&elsi.
    wenn der eindruck entstand, dass die etrex bei uns nicht gut ankaemen o.ae. ist das nicht ganz richtig. die “alten” etrexe moegen wir naemlich sehr. was die neuen tatsaechlich leisten (und ob sie an die “alten” anknuepfen koennen) probieren wir selbst aus.

    @!i!.
    oh, tatsaechlich? ich dachte, dass viele nun nach der tup die daten auf einem eigenen server betreiben. ab wann ist man denn “heavy user”?

    @rehwald.
    na ma guggn… 😉

    @tyrohh.
    danke fuers feedback. das passiert ja tatsaechlich einfach so, dass wir uns verplaudern. weder thema noch verplaudern sind geplant. von daher ist es manchmal ein wenig unangenehm, wenn man dann feststellt, dass man jetzt in eine laengere diskussion ot (im sinne geocaching) geraten ist. 😉

  10. !!!

    ???

    Hat Spaß gemacht!

  11. Wollte euch nicht mitten in der Nacht mit ??? belästigen. 😉

    Hatte auch überlegt, mir ein neues etrex zu kaufen, allerdings war ich mir nicht sicher, ob man das beim Radfahren während der Fahrt bedienen kann. Oder braucht man die seitlichen Tasten nur selten? Daher ist es wieder ein Oregon geworden.

  12. Die Premium-Mitgliedschaft ist teurer wenn sie bei einem deutschen Shop gekauft wird weil der Shop hier 19 % Umsatzsteuer zahlen muß, die er an den Kunden weitergibt.

  13. … !!! ???

  14. !!!???
    Danke fürs Hörfutter.

    Grüße aus dem Süden
    Mike

  15. Danke für die gute Unterhaltung! !!! äh … ach nein, oder ???

    😉

  16. Ich bedanke mich auch mal für den Podcast mit drei Satzzeichen eurer Wahl…!!!???

    Gruß, Jobsti

  17. … !!! ???
    Das war ja mal wieder ein breites Spektrum an Themen 😉
    Auch ich hab unser altes Etrex Vista sehr geliebt, vor allem wg. der Größe; allerdings hatte es das übliche Gummiproblem.
    Das Oregon, das wir jetzt benutzen ist ein guter Kompromiss. Zwar ist das Display nicht so kontrastreich aber durch die Größe bietet die Karte eine viel bessere Übersicht (wir werden ja alle nicht jünger 😉 )
    Es liegt auch noch gut in einer Frauenhand (finde die Tests i. A. etwas männerlastig) und an den Touchscreen gewöhnt man sich schnell.
    Selbst wenn es mal runterfällt, ist es noch lange nicht kaputt, höchstens ein bisschen verkratzt wenn das auf Asphalt passiert :-X
    Grüße aus Franken von Team punica

  18. !!!

    ???

    TFT-Podcast

  19. .?!

  20. cooler Rucksack. Ich warte auf den Testbericht 🙂

    Ah ja. Das originale Letterboxen wäre z.B. so ein Suchsystem ohne irgendeine Art der elektronischen Rückmeldung übers Internet oder so. Wenn du dir z.B. das Clue-Buch für Dartmoor kaufst und irgendwann mal losläufst, dann hoffst du einfach, das die Kiste noch da ist. Oder der Baum zum Peilen überhaupt noch steht. Und umgekehrt auch. Wenn du nicht gerade eine Charity-Letterbox aufgesetzt hast, bei der die Leute die Clues bei dir persönlich kaufen, musst du schon selber zur Box tigern, um zu gucken ob die gemuggelt ist, oder wer überhaupt da war. Dafür gibt’s mangels Gummipunkten kein FTF-Gehechele 🙂

  21. <– das sind 3 Leerzeichen 🙂

  22. … !!! ??? 😉

    Warte auch schon sehnsüchtig auf das eTrex 10. Von daher bin ich schon gespannt auf Eure Beurteilung.

    Viele Grüße und vielen Dank für die wiedermal kurzweilige Autofahrt zur Arbeit
    Gerald

  23. Wie schon getwittert:
    ???

  24. ??? LoL!

    Auch ich freue mich schon auf einen Praxistest mit den neuen eTrexen. Im Sommer stand ich kurz, mich für das eTrex 20 zu entscheiden. Dann habe ich ein Gerät auf dem Geocoinfest in Köln gesehen und gedacht: “Man, ist das Display klein!” Letztlich habe ich ein gebrauchtes Dakota besorgt und bereue die Entscheidung bislang nicht!

    Trotzdem würde ich mich sehr dafür interessieren, wie sich die neuen eTrexe in der Geocaching-Praxis schlagen.

    @tom&elsi
    Die eTrexe sind mit den Halterungen von Dakota, Colorado, Oregon und GPSmap62 kompatibel.

    Gruß, rzbrk

  25. …!!!???

    …ich finde männliche Hebammen überhaupt nicht komisch. Es gibt doch auch männliche Gynäkologen. Ich kann sagen, die haben auch Vorteile.
    Macht ruhig das Kopfkino an…. 🙂

  26. Natürlich bis zu Ende gehört !!!???

  27. Moin Dosenfischer,

    seit kurzem haben wir zu Hause dsl. Jetzt können wir euch auch hören. Vom aktuellen podcast 169 habe ich etwa 6:13 gehört. Das Thema hat mich gleich angesprochen. Neulich hatte ich ein Gespräch mit einer jungen Kollegin. „Früher hatten wir kein Handy und kein Internet, was haben wir denn bloß die ganze Zeit gemacht? Jetzt fällt es mir ein, wir haben nachgedacht.“ „Worüber?“, fragte sie.

    Soviel dazu. Gute Nacht sagt

    Team Meita.

  28. “Dark Night – The Butcher Live” http://coord.info/GC2E066 war in 2010, also im letzten Jahr. Bilder gibts dazu übrignes auch bei [martin]:
    http://www.in-eckigen-klammern.de/archives/74-Dark-Night-The-Butcher-Live.html

    Viele Grüße
    Micha

  29. Das Einzige, was mich am eTrexH seit Ewigkeiten stört, ist die Beschränkung bei Peilungen auf 100m-Schritte. Wer hat sich DAS ausgedacht? Wenn dieses Manko mit dem eTrex 10 behoben wäre, würde mir das als Fortschritt schon reichen. Es wäre super, wenn Ihr darauf mal ein Auge haben könntet.
    Danköööö!;.

  30. Hallo ihr ZWEI,
    mir ist aufgefallen das Ihr im PC 168 den ersten Cacher mit 20000 Funde erwähnt, das ist aber nicht ganz richtig es gibt da noch “Landmaus” der hat zur Zeit schon mehr 24800 Funde also schon fast 25000 das ist ja schon ne Hausnummer ich glaube auch das er die nicht in den letzten zei drei Wochen überholt hat. Ich weis nicht wie viel Jahre wir noch Cachen mussen um die 25000 zu erreichen. Das klappt bestimmt noch nicht wenn wir einige Cacher finde die paralel für uns logen auch wenn wir das nie machen würden. Den nur jeden Log ist echt wo man auch selber war.
    p.s. FÜRWALDI ist der Knaller, ihr seit aber auch für jeden M… zu haben! 😉


  31. !!! und
    ???

  32. ???

  33. Hallo Sandmann und Aba,
    als ich vor vielen Monden auf euren Podcast aufmerksam geworden bin, und damals nach zwei, drei aktuellen Ausgaben mich freiwillig in diese Abhängigkeit begab, saugte ich mir auch jede Woche mehrere historische Ausgaben rein. Leider war aber bei einem wöchentlichen Konsum von 5-7 Ausgaben der Vorrat irgendwann mal aufgebraucht und es traten die ersten Entzugserscheinungen ein, als das Archiv leer gehört war und ab da nur noch ein Podcast pro Woche kam. Das ist wie Warten auf die Bescherung, zum Glück hört man euch öfter als der Weihnachtsmann kommt.
    Gerade weil ihr so oft off topic seid, mag ich euch gern zuhören. Der kumpelhafte Ton des Chefs gegenüber dem Praktikanten erfreut mich immer wieder.
    Als Web2.0-Muffel und -ignorant kann ich euch auch ohne Twitter und Facebook inhaltlich folgen.
    Manchmal frage ich mich, ob ich altmodisch sei und wieviel “neue Medien” der Mensch so braucht. Wer vor ein paar Jahrzehnten keinen Fernseher besaß oder nur handverlesene Sendungen im Ti-Wie watchte, und statt dessen ein Buch nach dem anderen durchschmökerte, war schon ein Exot. Heute sagt man wohl “out” dazu 😉

    Aber ich schweife ab, wollte eigentlich nur …!!!??? und DANKE sagen.

    Einer euer älteren Hörer.

  34. Wollte meine Frage vom 06. November kurz selbst beantworten. Ein Gespräch mit Garmin Deutschland zum Thema Wegpunkt-Projektion beim eTrex 10 brachte die ernüchternde Auskunft: Nö, geht nicht! Das nenne ich mal einen ganz neuen Ansatz der Weiterentwicklung: Das was beim eTrex H noch nicht so gut funktionierte, lassen wir beim neuen Einsteigermodell einfach weg! *sarkastischer Applaus*

  35. !!!???

  36. Moin,

    wie immer locker und flockig. Danke dafür.
    … !!! ??? Rettet das Fragezeichen!

    Noch einer eurer älteren Hörer 🙂

  37. ???

    Lg aus Wien

  38. … !!!??? Endlich zum Nachhören gekommen! Danke!

  39. …!!!??? 😉

  40. ??? (OK, spät. Aber was sonst?)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.