Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 69

Wir sind nüchtern, ganz sicher sogar. Nur ein bißchen Wein im Blut. Ein halbes Gläschen. Na vielleicht ein dreiviertel (oder sagt man viertel vor?). Aber das machte es heute sehr gemütlich hier.
Zu Gast waren die Herren jonny.cache und ivalo. Jonny.Cache kann in puncto Koordinaten, Wegpunkte und Genauigkeit aus dem Vollen schöpfen, schließlich ist das sein Job. Und es gibt interessante Details zu erfahren.

Guten Tag

Wir reden unter anderem über:
* Koordinaten, Genauigkeit und Platten in der Erde
* Etrex, Sierra und 60er
* Events, Mega-Events und Project Game
* Coin, Coins und Coinverlosungen

Ein paar Cachelinks noch:
* Kindercache Schwerin
* Spurensuche
* Arachnophobie?
* Pinboard Paderborn
* Ausblick
* Liebling, ich habe die Altstadt geschrumpft
* Melodie für H. und B.

Dosenfischen – der Podcast 69

43 Kommentare

  1. Jippieehhh!

    Los geht’s!!!

  2. juchu da issa, ich wünsche allen Lesern viel Spaß beim hören oder heißt das allen Hörern viel Spaß beim Lesen? 🙂

  3. Moin,

    dann ist der Arbeitsweg für Morgen ja doch gesichert.

    Danke und Gruß,

    Ch.

  4. [dosenfischer.de] Dosenfischen – der Podcast 69: Julian, France. Steht auf dem Etikett. 2007. L.. http://tinyurl.com/b8dhlu

  5. in Südhessen gibt es einen Geo-Referenzpunkt (GC12NP6)- mal die Bilder dazu anschauen. (ich bin jetzt bei 18 Min. und höre weiter….)

  6. Na das passt doch. Kommen gerade von einem erfolgreichen FTF zurück und gleich gibt’s noch was auf die Ohren. 🙂

  7. Gute Nacht. Wenn ich mich jetzt ins Bett lege, dann wird der Stefan demonstrativ den Regler auf laut stellen, sodass ich mit euren lieblichen Stimmen im Ohr einschlafe. Deshalb gute Nacht!

  8. Na, wer hat denn da in Beelitz das “G” repariert? Oder ist das Bild pre-2007? Solche Fragen stelle ich mir, während ich den Podcast auf dem PC online sehe, auf dem iPod (nicht mit diesem PC “gepaart”, iTunes Store ebenfalls online) aber keine Spur davon finde… Naja, wird schon noch und dann: Gute Nacht!

  9. Hihi!

    “Dein Papa ist kühn und Geometer,
    er hat zwei Kanarienvögelein;
    auf den Sonnabend aber geht er
    gern zum Pilsner in’n Gesangverein –
    Anna-Lusie – !”

    (Kurt Tucholski: Wenn die Igel in der Abendstunde)

  10. voraussichtliche Dauer: 7 Stunden 31 Minuten
    Das war die Rückmeldung für die Downloadzeit….
    Kommt ja grad hin… dann krieg ich auf dem Weg zur Arbeit noch was auf die Öhrchen….
    Grüßle aus HD

  11. ach Mensch, heute wollte ich auch grüßen. Und jetzt? Dicht! Dicht wie Heinz Hoenig nach der Weinprobe. Da geht nix. Auf Beton gestochen – sauber auf Kies gefurzt!

    Ihr merkt es schon, hier ist der offizielle Sprüchelieferant.

    Dann grüß ich wenigstens noch aba und sandmann. Die anderen Grüße dann vielleicht nächste Woche! So isses!

  12. Wo ich Euch höre? In der Regel am Computer gleich beim Erscheinen.
    Danke ivalo, ich habe den Tipp betr. GSAK gehört und nehme ihn ernst.

  13. Wenn man übrigens noch weiter Wuchstaben verbuchselt kommt auch GEMA (von wegen Konzert) raus, aber das nur am Rande.

    Beim CiTo wäre ich dabei.

  14. … im Auto und heute im Hotelbett.

    Gruß,
    Photonshunter

  15. Einmal im Monat auf dem Weg nach Berlin im Auto, sonst zu hause im Arbeitszimmer. Jedesmal vom Laptop mit Kopfhörern.

  16. @dschäääk punkt de
    das bild ist von ende maerz 2008… damals broeckelte das “A” und verlor ein wenig halt.

  17. Früher gebrannt auf CD im Auto, aber inzwischen mag ich nicht mehr so lange warten müssen. Deshalb gleich nach Erscheinen ganz ordinär vor dem PC. Dabei starre ich wie hypnotisiert auf den “flammenden” Bildschirm.

  18. Fürs CITO: ich stelle Gasflasche, Kocher und großen Topf für den Glühwein zur Verfügung 😉

    Gruß nach Schwerin
    Christoph

  19. – also die Nachrichten fand ich echt cool, das könnt ihr wirklich beibehalten!
    – die B-Nummer sollte wirklich NUR Grüsse enthalten, oder lasst von meinereiner die Grüsse gerne ganz weg, das wird für meinen Geschmack viel zu viel.
    – apropos Bremen und Wohnwagen, wir haben gestern gerade reserviert. Das WE vorher ist schon komplett ausgebucht, wer also auf den Campingplatz will sollte also über Reservierung nachdenken!
    – morgens ab 06.00 Uhr auf der Arbeit wird gehört. Wenn das nicht geht dann bei der Fahrt zum Cachen…

  20. Das G hat – glaube ich – schon fast jeder wieder aufgerichtet, oder?

    heissa, um Drei gehts auf die Autobahn in Richtung Alpen, dann habe ich genug Zeit, um die Podcasts zu hören. 😉

  21. Da ich Donnerstags immer mit Öffis fahre, höre ich Euch immer auf meinem blauen Deutschlandfunk-iPod (Die Radiohörer erinnern sich sicher) im Bus. Teilweise, je nach Länge, muss ich aber schon beim Frühstück anfangen, damit ich auch sicher durch bin, wenn ich nach ca. 50 Minuten beie Aabeit bin…
    Die Nachrichten finde ich auch gut! Das Wochenende vor dem Event ist in Bremen Kirchentag, da werden alle Campingplätze, alle Jugendherbergen und sowieso alle Alle voll sein…

  22. Also ich höre die Podcasts entweder auf dem iPhone (beim Cachen, im Auto, in der Arbeit, im Bett, auf’m Klo…) oder im Wohzimmer über die Anlage (gestreamt via Apple AirPort vom iTunes auf dem PC, fernbedient mit dem iPhone)

  23. Podcasthören…

    … immer in der Mittagspause!
    Darum sind Podcasts > 58 min suboptimal.
    Aber irgendwas is ja immer…

    Viele Grüße in die Runde
    TJ.

  24. Horche euren euren Podcast meistens abends im Bett, direkt wenn er rauskommt, manchmal aber auch per MP3-Player im Bus oder auf der Arbeit. Und da so ein Arbeitstag bei mir volle 8 Stunden hat könnt ihr den Podcast ruhig noch ein Bisschen länger machen. 🙂 Travelling Jack kann ihn ja dann auf die Woche verteilen. 🙂

  25. Ich höre Euch immer auf dem Weg zur Arbeit (meist in S-Bahn/U-Bahn) oder auf der Fahrt während Geocaching-Ausflügen, wenn es mal mit dem Auto rausgeht.

  26. Erneut eine sehr intressante Ausgabe. Vielen Dank dafür.
    Ich lade euch (bzw. euren Podcast) jeweils auf mein iPhone und hören tu ich euch dann entweder im Auto, unterwegs beim Cachen oder sogar auf dem Crosstrainer oder beim Joggen.

  27. Ich hör euch, wenn nicht im Auto sitzend, meistens vor meinem iMac sitzend: http://www.flickr.com/photos/keasone/3005988447/

  28. Die Nachrichten sind gut. Bitte weiter so.

    Hören: Per iTunes Abo auf dem iPod im Zug auf dem Weg zu Arbeit.

  29. Ich höre den Podcast meistens Freitag Abend vor dem PC beim Surfen.

  30. Hi Dosenfischer!

    Also ich für meinen Teil lade mir eure Pods meist donnerstags auf meinen MP3-Player und versuche dann, den neuen Podcast nicht vor Freitagmittag zu hören, denn da fahre ich 4,5h Bahn.

    In rund 78,453% der Fälle (oder waren es 78,452% ? *gg*)schaffe ich es jedoch nicht, mich zu gedulden und höre schon Donnerstagabend im Bett ein bisschen rein, um dann am Freitag festzustellen, dass die Sünde nicht so gravierend war, weil ich nämlich zwischendurch eingeschlafen bin – irgendwie wirkt da der Pawlow´sche Effekt, wenn ich “Sandmann” höre.
    Eine andere Erklärung habe ich dafür nicht, denn selbst euren längsten Pods sind kein bisschen langweilig.

    Ivalo´s Ausführungen waren total spannend und interessant. Da könnt ihr ruhig noch mal ganz ausführlich und tiefgründig drauf eingehen *wünsch*

    Macht weiter so, denn mit wirds einfacher das Leben in “vollen Zügen” zu genießen…

    Grisu

  31. Üblicherweise verkürzen mir die Podcasts die Hunde-Runden mit CSH-Buffy [Sssssi-äß-Ehtsch BAFFI]
    Also flux auf´n IPOD gezogen und los gehts. Manchmal auch nur Teile des Podcasts. Daher konnte ich gestern schon auf Euer “Paderborner Geocoin”-Rätsel antworten und heute nun auf Eure Nachfrage.
    Auf jeden Fall: WEITRER SO (auch mit den News)

    Grüße ins Küchenstudio aus OWL vom Spürhasen!

  32. Moin,

    mitm iPod meistens auf dem weg zur Arbeit (20min Fußweg), alternativ auch mal beim putzen ;).

    Die Nachrichten inkl. des Intros auf jeden Fall beibehalten, habe mich köstlich amüsiert.

    Gruß,

    Ch.

  33. An meine Ohren lasse ich auf dem Weg zur nächsten sologehobenen Dose
    nur Sandmann und Aba.

  34. Vielen Dank, Grisu_the_dragon, ich fühl mich geschmeichelt.
    Ich habe wohl eine ganze Menge erzählt, was im Einzelnen fändest Du interessant zu vertiefen?

    Viele Grüße übringens an den Padertaucher. Die Padercoin gefällt mir ausgesprochen gut. Auf der Vorderseite ist genau drauf, was ich vermutet hatte 😉

  35. Hallo liebe Dosenfischer,

    ich höre euren Podcast beim Training im Fitnessstudio. Ohne den Podcast wäre es dort sehr langweilig und ich müsste mir die nervige Zielgruppenmusik anhören. Vielen Dank, dass ihr diese Sendung macht. Die Themen sind immer wieder spannend, und ihr habt eine sehr sympatische Art. Außerdem klingt das ganze so professionell, wie eine “richtige” Radiosendung. Weiter so!

    Viele Grüße

    flurehcsif

  36. @Ivalo:
    Zum Beispiel würde mich interessieren, wie die Daten am Rechner weiterverarbeitet werden oder wie zum Beispiel die Infrarotentfernungsmessung genau funktioniert, aber das ist sicher schon wieder zu speziell.

  37. @ Grisu_the_dragon: Ah, verstehe, dann gebe das Lob mal schnell an jonny.cache weiter, er war ja der Spezialist. Ich fands auch total spannend.
    Wir jedenfalls empfangen von den Satelliten Mikrowellen. Heute wars mit beim Dosensuchen im Harz auf 900 Meter üNN trotzdem **schkalt.

  38. Ich höre euren Podcast meistens im Auto auf den Weg zur Arbeit oder von dort zurück (meistens aber beides), kommt halt auf die Länge des Podcasts an. Lade mir dabei die Dateien auf mein Handy, welches ich dann via Line-In an mein Autoradio stöpsel.

    Ich bin übrigens auch dafür die Nachrichten mit dem tollen Intro zu belassen. War sehr amüsant.

    Übrigens auf eurer Kontakt-Seite steht noch das Dosenfischer Telefon, wir ihr ja selbst erwähnt habt, gibt es das ja nicht mehr. Somit könnt ihr es ja auch von dort löschen. 🙂

  39. ….natürlich im Auto bei der Fahrt zur/von Arbeit. Manchmal auch auf dem Weg zum Cache 🙂

    WroDo

  40. Ich sitze vor dem PC wenn ich Podcasts höre.
    Der Versuch, den Podcast im Bus zu hören, scheiterte an den Nebengeräuschen.

  41. Ich höre euch im Normalfall auf meinen MP3 Player, im Zug, auf dem Weg zur Arbeit. Meist reicht eine Fahrt dafür nicht aus, und wie man am Datum dieses Kommentars sieht, hänge ich ein paar Tage hinterher… 🙂

    Was die Nachrichten und Grüße angeht, kann ich D-Buddi zustimmen. Kurze Nachrichten haben mir gefallen, die Grüße nehmen überhand. Von daher ist es gut wenn diese weiter unter der Extra-Nummer geführt werden.

  42. Zu den beiden Punkten von D-Buddi

    – also die Nachrichten fand ich echt cool, das könnt ihr wirklich beibehalten!
    – die B-Nummer sollte wirklich NUR Grüsse enthalten, oder lasst von meinereiner die Grüsse gerne ganz weg, das wird für meinen Geschmack viel zu viel.

    kann ich nur vollste Zustimmung geben. Jedes mal >30 Minuten “Geblubber” für Grüße ist einfach totlangweilig.

    GSAK kann prima E-Mails beim Starten abholen. Dazu dengelt man sich ein Makro zusammen, dass Mails abholt und in die Datenbank lädt und trägt es dann unter Tools/Options/Advanved/Run a macro on start up ein. 🙂

    Zum Thema Mega-Event noch ein paar Links:
    Auszug aus den Guidelines
    weitere Ausführungen dazu in der Groundspeak Knowledge Base
    Nicht alles was >500 Leute hat ist ein Megaevent (Flashmob Oberhausen):

    Having more than 500 attendees is indeed one of the requirements for a Mega-Event. It is only one of the requirements, though. Have a look at other Mega-Events which have been published. Most of those happen over several days and not just 15 minutes. They have involved many months of substantial planning with large committees of people in order to produce what amounts to a small geocaching convention. Flash mobs simply do not match the caliber of these proper Mega-Events, and so are not worthy to be granted one of the rarest distinctions our game offers.

    Erklärung zur Einführung von Mega Events als Cachetypen mit folgender interessanten Passage:

    Note that we want this cache type to apply to only the largest of geocaching events and, accordingly, we may increase the required number of attendees to 750 or 1,000 based on the level of requests.

    Zum Hörverhalten: Entweder direkt nach Veröffentlichen abends am Rechner und dabei direkte Kommentar schreiben oder – mittlerweile lieber – auf langen Autofahrten. Das ist sehr super!

  43. etwas spät aber das hat eben auch mit der Antwort auf eure Frage
    – “Wo hört ihr uns?” – zu tun….

    Ich hör euch immer auf der Autobahn, so wie eben auch zwei Folgen am Stück auf der BAB 9 in Richtung Hauptstadt 🙂

    Vielen Dank deshalb auch mal an dieser Stelle für die kurzweilige Begleitung während so mancher Dienstreise.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.