Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 47

Aber nun gehts endlich wieder rund, im Küchenstudio, beim sandmann. Mit einer ganzen Reihe Themen:
* meiner rudimentären, weil eigentlich nicht funktionierenden, aber dennoch erwähnenswerten, weil verbesserungswürdigen, Paperless-Caching-Urlaubslösung
* Cachen im Erzgebirge und für Flachländer gewöhnungsbedürftigen Terrainwertungen
* den ersten Dosenfischer-Coins auf Reisen
* der API von Groundspeak, die bei Alex auftauchte, die mittlerweile nicht mehr erreichbar ist und die es laut Michael von Groundspeak “for your use” nicht gibt
* den Manga-Gravataren und dem lustigen Cacher-Memory beim Alex
* einem Kurzbesuch in Beelitz-Heilstätten
* dem Hinweis auf das CITO-Brummitreff-Event
* Aldi-Nord verkauft(e) Westen
* Q7 vs. Blue Gerbil von liska.de

Und wir haben aus den Einsendern für unsere Loglese die Gewinner ermittelt. Mit Klebchen und Hut.
Die Gewinner sind: An dieser Stelle einen Trommelwirbel denken.
Ach, hört doch den Podcast…
Bitte, liebe Gewinner, schickt uns Eure Postadressen, damit wir Euch eine Dosenfischer-Coin zukommen lassen können.

Dosenfischen – der Podcast 47

27 Kommentare

  1. Download erfolgreich! Dankeschön!

  2. Juchuuu.. da isser

  3. Endlich! Jetzt wird´s wieder spannend! Gruß+Danke

  4. geladen und schon gehört, jetzt ist die B-Nummer dran 😉

  5. – Netbook, nicht Subnotebook, übersichtlich kann man das auf: http://www.netbux.de/ finden. Man sollte aber nicht die Nachteile der Mini-Tastatur und des kleinen Displays unterschätzen!! Ich hatte kurz mal einen EEEPC mit 8 Zoll, der ist schon wieder weg 😎
    – Lindolfs Caches konnten wir in der sächsischen Schweiz kennen lernen, meiner Meinung nach ABSOLUT empfehlenswert! Besonders seine “Stiegen” haben uns dort den Urlaub versüsst.
    – wow, abas Urlaub muß gut gewesen sein, der war ja “Geschwindigkeitsmässig” auf P!X3Ls Spuren 😉
    – warum sollte es ein Nachteil sein in Deutschland zu Urlauben? Wir machen das seit mittlerweile 5 Jahren und sind erstaunt wie schön Deutschland an vielen Stellen ist! Hat jetzt auch nix Nationalistisches, wir geniessen es allein schon nicht so viel Zeit für die Anreise zu verschwenden… Vielleicht werden wir auch einfach nur alt 😎
    – FTF ist der erste Finder des Caches, selbst wenn er den durch Zufall findet und der noch gar nicht veröffentlicht ist und fertig… Bei einer Gruppe ist es doch schlicht ein Massen-FTF?! Also ich habs bisher so gehandhabt, was soll daran doof sein?

  6. Soso, der Herr Sandmann hat also bewusst p a u s e n f r e i gesprochen :-I – A h h a!

    Aber den Rekord haben wir übrigens nicht gebrochen, der liegt immer noch bei Podcast 36, der mit 1:27:37 immer noch 6:21 Min. länger ist. Naja, Inhaltlich vielleicht schon, war ja etwas kompakter 😛

    Und beim nächsten Mal vertrete ich den Sandmann und dann machen Aba und ich einen Podcast für die Überholspur *g* 😎

  7. So diese Folge befindet sich nun im Dosenfischer-Telefon.

  8. Ich höre gerade den Podcast und bin geschockt.

    Der von “einem Unbekannten” erstellte Manga-Avatar soll mir mehr geähnelt haben, als mein Neuer? Und nun meint Ihr, ich habe mir selbst geschmeichelt, mit meinem neuen Avatar?

    Klarstellung:

    Beide Avatare wurden *nicht* – ich wiederhole: *NICHT* – von mir erstellt. Ich weiß, wer den ersten erstellt hat (ohne mein Wissen), habe aber kein Problem damit.

    Meine Frau hat sich den angesehen und sofort gesagt: “das bist Du nicht” und hat sich motiviert fleißig daran gemacht, einen neuen Avatar zu basteln. Der jetzt veröffentlichte ist das Ergebnis.

    Mehrere Anläufe und mehrere Stunden hat Sie für diese Version benötigt. 😉 Und nun schreibt Ihr, der würde mir nicht ähneln? 🙁

    Vielleicht starte ich eine Umfrage im grünen Forum. 😀

  9. Hiho,
    hier ist der Gerbil 😉 Durch das Trackback bin ich auf euren Podcast aufmerksam geworden – danke für die Blumen! Wird gleich verlinkt bei mir, das bin ich meiner Eitelkeit schuldig.

    Macht doch da oben aus dem “Black Gerbil” bitte ein “BlueGerbil”, es gibt zwar auch ´nen Schwarzen, aber der ist eher zahm. Der “Große” ist der BlueGerbil.

    “Gerbil” war schon richtig ausgesprochen, das ist einfach eine Rennmaus – da wir die früher gezüchtet haben und viele Eigenschaften dieser Tiere bei unseren Jeeps wiederfinden, war der Name bald gefunden.

    Ganz viele Infos zu den Fahrzeugen gibts übrigens auf http://www.teamgerbil.de

    Nächste Woche gehts wieder ins Piemont und in die Seealpen, da wird gejeept und gecacht und natürlich gibts nachher auf http://www.liska.de auch Bilder.

    Grüße,
    Jan

  10. Lieber aba,

    stirnrunzelnd hörte ich gerade, dass Du Dir einen Wolf gefiltert hast, bei dem Versuch, Deine Urlaubscaches auf 1000 Wegpunkte zu verdichten, um sie auf den 60er zu laden. Dabei ist das doch ganz einfach:

    Ich verwende das GSAK-Makro GarminCsvPoiExport, um die Caches als POIs zu exportieren und dann mit dem POI Loader zu übertragen. Das einzige Limit, das nun noch besteht, ist die Größe Deiner Speicherkarte.

    Ich bin wunschlos glücklich damit, denn diese Lösung erlaubt unterschiedliche Icons für jeden Cachetyp und übertragt beliebig lange Hints als separate POIs!

    Gruß
    vanguard

  11. jaaaaaaa, das isses ja: in der theorie hab ich davon ja auch schon gehoert… 😉
    aber als es dann darauf ankam… aber danke nochmal fuers schmerzliche erinnern 😉

  12. – ich finde die Netbooks super! Habe mir auch das Teil von Aldi besorgt. Super Ding. Bin voll zufrieden damit und regele meine Caching-Sachen nurnoch darüber, weil ich dann immer alles dabei habe. Das gerät ist übrigens von Aldi bei MSI gekauft und unter dem namen MSI WIND erhältlich

    – um gleich beim oben genannten Discounter zu bleiben: Die Westen die es da neulich gab, haben wir uns fürs Team zugelegt (siehe hier). Sind echt toll und haben auch schon erste Testeinsätze hinter sich

    – Zu der API: Gibt es da noch irgendwo infos? was war auf der seite, als sie noch ging? Finde auch den Beitrag von Alex auf seiner seite nicht. Bin da seeeeeehr interessiert!

    Schöne Arbeit Jungs! Freue mich auf nächste Woche!

  13. das ist leider so schlicht falsch… Das Gerät hat Aldi von Medion und die haben dann eine MSI-Variante geliefert. Die Ausstattung zwischen Wind und Medion ist aber unterschiedlich, mann sollte da GENAU aufpassen sonst ärgert man sich die Krätze an weil plötzlich Bluetooth fehlt oder gar WLAN. Von daher GENAU vergleichen! Netbux bietet da ganz interessante Übersichten: http://www.netbux.de/

  14. OK…ja Aldi hats von Medion, Medion von MSI und Die hams von den Schweizern…gut…und zu den Specs lass ich dann nochmal die Hosen runter:
    -kein Blauzahn (original hats)
    -geringere Webcamauflösung
    -zusätzlich n-Draft (WLAN)

    Blauzahn ist schon längst nachgerüstet (10-Minuten-Umbu)

    Zusätzlich noch DVB-T eingebaut. GPS soll folgen.
    Und bevor jetzt weider wer meckert: Ja, das sind dann nicht mehr die Original-Funktionnen 😉

  15. Jetzt bist Du mir unheimlich. Leute die neue Geräte aufschrauben und Bluetooth einbauen können und danach funktioniert auch noch alles… Das kann nur Teufelswerk sein.

  16. Nee, das is reine Ingenieuerskunst 😀

  17. Wenn ich nicht so faul wäre, hätte mein eee auch schon Blauzahn und GPS und nen Touchscreen und mehr Speicher.

  18. mal was ganz anderes:
    es gab hier leute, die mehr fotos in den beitraegen wollten. jetzt gibt es hier und in der 47b fotos, und keiner sacht was…
    sollen fotos? sollen keine fotos? sachtmawas.

  19. Doch, klar Fotos, immer her damit. Es dürfen auch aussagekräftige Bilder sein, die zum Inhalt passen (eventuell mit Erklärung am Bild für die die den PodCast noch nicht gehört haben, nicht nur als Tooltip).

  20. sachtmawas!

    Ich finde die sehr gut und freu mich drüber! 😎

  21. Ja, FOTOS!!! (Bildzeitungsleser mögen das :D)

  22. Zum Beitrag Aldi Nord verkaufte Westen… Aldi Süd verkaufte Trekking Hosen. Die sind sehr empfehlenswert. Falls sich mal jemand nach Süden verirrt und Glück hat, noch welche zu bekommen. Ich war gleich morgens um 8 da und habe mir meinen Weg durch die lauernde Rentnermeute erkämpfen müssen 😉

  23. Cachewolf hab ich mal angetestet, aber als völlig untauglich, da schnarchlangsam, wieder verworfen. So möchtig das ist so unbenutzbar ist es durch extreme Langsamkeit auf mobilen Geräten. Ich benutze jetzt Cachemate, was zwar nicht so viel kann, aber mir völlig ausreicht.

    Ein Netbook hätte ich auch gerne. Schönes Spielzeug. Bald gibt es auch welche von Lenovo (ehemals IBM). Die find ich persönlich ja sehr schön und attraktiv. Da tut sich aber momentan noch so viel und es erscheinen ständig neuere, billigere, leistungsstärkere, … Geräte, da würd ich erst noch mal abwarten. 🙂

    Tradi unter Steinen? Euch würde Fehmarn gefallen! :o)

    Ich freu mich sehr, sehr, sehr auf die Loglese!

    Noch zu der API. Da hat Jeremy doch etwas zu gepostet:
    “There is a private API and it is available for trusted partners. We have no plans to offer an open public API at this time. It was considered in the past but the current decison is to keep it private.”

    Trekkinghosen gibt es jetzt übrigens bald auch bei Lidl.

    FTFs: Wir hatten das auch gerade mal. Da hatte vor uns jemand zufällig beim Cacheverstecke suchen die ungepublishte Dose gefunden und sich eingetragen. Natürlich ist der dann auch erster.

    Das mit dem Apartment in Beelitz ist ja bitter. 🙁 Ich hoffe das wird nach dem Abschluss der Ermittlungen und dem Restaurieren wieder vermietet. Das ist total super und es täte mir sehr leid für den armen Vermieter. 🙁 Interessant für alle Beelitzbesucher ist sicher diese Info von silenthalls.de.

  24. Der Teaser zur Loglese war einfach herrlich. Ich freu mich jetzt schon ordentlich drauf! 🙂

  25. Ich kann euch einfach nicht mehr hören!*

    Gestern musste ich einen DNF loggen, was ja verdammt Schade war. Im Cache liegt ein(e) Coin von euch die/der “Dosenfischer” nicht im Namen trägt.
    Der Microfish golf course von jauchzerle.

    *Podcast 1-47b in den letzen 9 Tagen. Jetzt werd ich euern Traffic hochschrauben um bald up to Date zu sein.

  26. Hallo Ihr zwei,

    ich (das C von HSCA) bin dabei eure Podcasts durchzuhören. Ihr habt euch (aus meiner Sicht) gerade über das paperless Cachen unterhalten. Bei uns sieht das wie folgt aus:
    Die Hardwaregrundlage bildet ein EEE901(die 8GB reichen aus, nur für die Bilder/Notfallspeichererweiterung habe ich noch ein 16 SD-Karte), ein Palm TungstenT2 und mein allseits beliebtes Geko201+Ladekabel. Auf dem EEE läuft GSAK und Plucker. Mit GSAK werden HTML-Seiten erstellt die dann mit Plucker ins palmverträgliche Format gewandelt werden. Damit haben wir dann die Beschreibungen mit Bildern und Logs schonmal mit. Wenn es weniger als 500 Waypoints sind kommen sie komplett auf den Geko, sonst können die Koordinaten auch manuell vom PDA gelesen werden. Notizen/Coinnummer usw kommen entweder auch in den PDA oder in (nicht paperless) unser persönliches Logbuch.

  27. Klingt extrem ausgefuchst. Ich hatte schon gedacht, solche Lösungen sterben aus, weil Garmin, iPhone und Android ja nun all-in-one bieten. Schön, dass auf diese Weise alte Themen nochmal auftauchen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der Öffentliche Fernsprecher in Reinkultur - Geocaching Torgau - [...] ein lauer Sommerabend und im Schwerin Küchenstudio begann, vor ‘ner guten paar Stunde, der 47. (plus 47b.) Dosenfischer-Podcast mit…
  2. Dosenfischen - der Podcast 48 | DOSENFISCHER - [...] Themen und die passenden Links: * Cachewolf, das GSAK für unterwegs, habe ich mir nach meinem Paperless-Urlaubs-Caching-Reinfall angesehen…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.