Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 45

mickowsee

Ausnahmsweise vorproduziert, ausnahmsweise ohne aba, ausnahmsweise am Küchenstudio-Außenarbeitsplatz vor den Toren der Stadt am Gutshof Vorbeck, erfreulicherweise mit Fibimaja und RexKramer vorm Mikrofon.

Die Themen:

FTF an der Warnowquelle von EnJa1

Abenteuerurlaub mit Kindern und der Cache Warnowpaddler

Noch mehr Caches in Warnownähe: Der Brückenwächter, Das Geheimnis der Zeichen, Das magische Auge, Glambecksee Adam und Eva sowie als Ergänzung Sequia im Leonorenwald

Cachen in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Luxenburg, insbesondere einer gewisser Demut beim Cachen bei Verdun

Cachen in Mexico und eine Coin mit Aufgabe

Enigma

Auf dem Plan: Cachen in London

Cachetipp: Kartenraum

Woher der Nick: Rex Kramer

Mysterys lösen

Buchtipp: Stephen Fry – Der Lügner

Dosenfischen – der Podcast 45

17 Kommentare

  1. nenene böser Sandmann schon wieder keine Email

  2. die Folge befindet sich auch im Dosenfischer-Telefon

  3. Metaphysische Ungenauigkeit? Was soll das denn heißen? Ich höre Euch doch in diesem Augenblick live über Drahtlos-LAN auf meinem Tragtelefon …

    Schönen Gruß übrigens 😉
    Oschn

  4. Vorproduziert? Also echter Dosenfisch statt frisch auf den Tisch?
    Na gut, war ja trotzdem schön zu hören!

    Schönen Gruß an die Dosenfischer (auch an den Flüchtling), Fibimaja und RexKramer, die geheimen Geheimagenten, die anderen Geoigel, meine Mutti und alle die ich hier vergessen habe 😀

  5. Beim Hören des Podcasts fiel mir noch ein Kuriosum unserer FraBeNeLux Tour ein. Herr Sandmann fragte ja, was an den Caches der bereisten Länder anders war. Unter den belgischen Caches waren auch etliche der Cacheserie namens Vennbahn dabei.
    Eine seltsame Situation: In Folge des Vertrags von Versailles, wurde der Teil der Vennbahnlinie der ca. 30 Km durch Deutschland verläuft als Belgisches Hoheitsgebiet definiert. D.h. wir fuhren durch Deutschland und fanden dort belgische Caches die nur deshalb belgisch waren, weil sie direkt an der -inzwischen stillgelegten – Vennbahnstrecke lagen. Stellvertretend für die Serie sei hier der Cache GCTJRY Vennbahn, Bahnübergang Heidkopf genannt. Mehr dazu weiß auch Tante Wiki unter dem Stichwort Vennbahn.

  6. Auch wenn der Cast aus der Dose kam und ohne Aba war er doch wieder interessant anzuhören.

    Gruß auch an die Doppel-O-Agenten 🙂

  7. Sorry, aber mit Verlaub: das war der langweiligste Podcast, den Ihr seit langer Zeit produziert habt.

  8. @ anonymer Geocacher

    Kannst du das mal präzisieren?

    Aber auf jeden Fall war er kürzer als die letzten (nicht a oder b) Nummern…

  9. @Geocacher
    Schade, dass Du wieder den Troll gibst, nichts begründest und anonym unterwegs bist.

  10. Cachen in London ist übrigens nicht anders als in anderen Großstädten. Aber es gibt leider wenig schöne Dosen. Viel Virtuals und viele Minimikros in so Breathstrip Containern. Aber es gibt auch trotzdem einige schöne. 😉

  11. Bin schon sehr gespannt, was uns dort erwartet. Präventiv haben wir schon mal die Londoner Webcam Caches beim hervorragenden Dienst von Gummiseele eingetragen. Da braucht man sich dann nur noch 6-7 Minuten vor die Cam stellen und anschließend auf Gummiseeles Website das richtige Bild raussuchen. Klasse Idee und prima Service für die Community.
    Zu finden hier:
    http://www.seelenfrosch.de/gummiseele.de/index.php?tools-webcamfrosch

  12. Dieses Tool ist echt klasse, besonders die Funktion, Webcams per Hand nachzutragen.
    Das wäre was für aba bei seinem Spreewald-Webcam-Cache, bei dem er mangels Handy kein Foto schießen konnte.

    Dem Sandmann habe ich dieses Tool übrigens schon vor 4-5 Podcasts als Thema vorgeschlagen. Stand wohl auch auf der Liste für den Podcast, aber es scheint so viele Themen zu geben, dass es noch nicht berücksichtigt werden konnte ;-).
    Hiermit empfehle ich es nochmal für den nächsten gemeinsamen Podcast. Vor allem, weil dieses Tool für absolut jeden Webcam-Cache genutzt werden kann und extrem praktisch ist.

  13. Wir wollen uns dem Tool und den Froschseelengummis gern ausführlich nähern – das war leider noch nicht drin…

  14. Sehr praktisch für Webcams ist auch el achimos Service. Da braucht man nicht solange warten, sondern ‘aktiviert’ die Webcam durch einen kurzen Anruf (kostenlos, da niemand abnimmt 😉 )und schon bekommt man das Bild per email zugestellt.

    Link zu el achimos Webcamservice

  15. Ja, das stimmt. Auch ein sehr feiner Service. Einschränkung bei El Achimo ist jedoch: 1. deine Rufnummer muss übertragen werden (ich bin mir nicht sicher, ob dass z.B. aus dem Ausland immer der Fall ist) und 2. Du kannst immer nur 1 Webcam mit deiner Rufnummer koppeln. D.h. wenn Du mehr als einen Webcam Cache machen willst, musst Du zwischendurch mal ins Internet, um die nächste Webcam mit deiner Rufnummer zu verbinden. Ansonsten funktioniert der Dienst ebenfalls tadellos.

  16. Geliebte Dosenfischer,
    motiviert durch örtliche Nähe (Fikki hat das Wochenende in Warnemünde verbracht), muß Fikki nochmal folgendes sagen:

    Schön, daß es euch gibt!

    Liebsten Gruß,

    Fikki

  17. Sequoia-Bäume: An dieser Stelle sei an Borders Bookmarkliste “Mammutbäume” erinnert, sie zählt mittlerweile 107 Caches in ganz Deutschland, bei denen ein Sequioa-Baum eine Rolle spielt (und sei es nur durch seine Anwesenheit).
    Hat zwar keinen praktischen Sinn, aber das macht den Charme dieser Liste aus 😉

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.