Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 24

Keine einsamen Wölfe heute, sondern ein total spaßiger und spannender Podcast gemeinsam im Küchenstudio. Da der sandmann gerade von einer Tour nach Bönen zurück ist, gibts natürlich jede Menge Informationen aus dem Pod Pott. Unter anderem hat der sandmann “Die Rache der Mikros” gesucht und gefunden, bei dem der Hitparade-verdächtige Song “Ich bin Mikro” verlinkt ist. Und gemeinsam mit ivalo hat der sandmann eine Menge Eindrücke und vor allem Dosen gesammelt – ich hätte stundenlang zuhören können. Und beim TB-Schlosshotel von mystphi stimme ich dem sandmann natürlich zu: Eeeeeerste Sahne! Irre!

Wir haben eine ganze Menge Post in den letzten Tagen bekommen, unter anderem von ernie, von Hannes aus Leipzig und von Mario – mit vielen neuen Infos. Unter anderem auch zum “Fall Wiesbaden”, der insbesondere bei ksmichel sehr schön aufbereitet ist (ansonsten auch im grünen Forum ausreichend diskutiert wird).

Der Preis für den ersten 1000. Kommentar geht bekannterweise an D-Buddi. Den zweiten 1000. Kommentar werden wir wohl in Kürze feiern – auch hier gibts natürlich eine Überraschung von den Dosenfischern frei Haus 😉 Warum wir überhaupt zweimal tausend Kommentare haben, klären wir im Podcast auf.

Wer sich schon immer gefragt hat, was “Dosenfischer on Tour” auf der rechten Seite eigentlich zu sagen hat und wie das mit Twitter funktioniert, wird im Podcast mal so richtig informiert: Was ist Twitter, was ist das Besondere, wie kann man Twitter nutzen und wozu das eigentlich alles – Wir klären es nicht in Perfektion, aber ein bißchen. Ansonsten sei verwiesen auf das Twitter-Kompendium von jati im Upload-Magazin.

Audio-Caches sind ein weiteres Thema. Hier sind wir beim Sammeln von Ideen für Caches, die wir rund um die 2009 in Schwerin stattfindende Bundesgartenschau legen wollen. Wer sachdienliche Hinweise oder einfach gute Ideen für ebensolche Audio-Caches hat, den bitten wir um selbige per Kommentar oder per Mail.

Das Tauschen und die Travelbugs/Coins sind ein weiteres Thema: Was darf/sollte man wie tauschen, ohne zu “downtraden”? Darf man ein TB-Hotel “plündern”? Wir sind ja noch nicht mit allen Regeln und Gepflogenheiten vertraut und diskutieren mal unsere Sichtweisen dazu.

Schneewittchen hatten wir schonmal im Podcast, Schneewittchen in der Nähe von Remscheid allerdings noch nicht. Hier haben sandmann und ivalo einen strammen Marsch gemeinsam mit Pattevugel hingelegt. Und das Schneewittchen von H. und B. hier im Norden bei Wismar hat zwischenzeitlich einen Fanclub – der die Wiederbelebung des wirklich tollen Multis fordert. Mit Erfolg: Zum Sommer soll der Cache überarbeitet und reanimiert werden. Sehr schön!

Dosenfischen – der Podcast 24 oder rechts im Player oder bei iTunes oder wo auch immer….

Und noch die Daten zur erwähnten Lampe: Eine Schulzendorf Delta 1, eine Xenon-Gasentladungslampe, hat uns da den Wald erhellt.

16 Kommentare

  1. Preis? Es gibt einen Preis?? Ein Auto, ein Haus, eine Yacht??? Die Yacht wäre nicht schlecht, dann kann ich irgendwann noch das Betonschiff machen 😎

  2. Kurzzeitig hab ich jetzt echt überlegt mal schnell 10 Kommentare abzugeben um die Chance auf den Tausender zu erhöhen ;-).

    Aber keine Angst ich lass es!

    Stattdessen wieder mal vielen Dank für die angenehme Verkürzung der heutigen Dienstreise.

  3. @D-Buddi
    Zum Betonschiff kann man zur Not waten und schwimmen… Da brauchts kein Boot.

    @André
    😉 Danke!

  4. Zu den Plastiktüten um die Dosen im Podcast: Ich bin ja noch nicht sooo lange dabei, dachte aber das dient der Tarnung.
    Welcher “normale” Mensch wühlt schon in vermeintlichem Müll rum. Für einen Cacher hingegen ist es doch ein Signal. Wenn z.B. wie uns am Wochenende geschehen, eine Plastiktüte zwischen lauter Steinen versteckt aus seinem versteck ruft: nimm mich raus! Es war der Cache.
    Zum Podcast: Ich bin froh das es euch gibt! 😉
    Danke, Markus aka mr.cappucino

  5. Der Naturfreund wiederum könnte denken, die Tüten seien ein Verletzungsrisko für Waldtiere und müssten dringen entsorgt werden. Dann wäre Tüte kontraproduktiv…

  6. Zu den Travelbugs / Tauschregeln:
    Im Zweifel gehört der TB dem Owner und nicht dem Cachebesitzer. Natürlich ist es nett, wenn in einem TB-Hotel immer TBs vorzufinden sind, aber prinzipiell ist mir da die Mission des TBs wichtiger als die Tauschregel des Cachebesitzers.

    Und noch was interessantes was uns letztlich über den Weg gelaufen ist: “MaxB on the River”, zwei Cacher aus Michigan, bieten Travel Bug Group Tours an. Dazu gibt es den Cache GCK8ZV “BIG Orange Travel Bug Convention Center” und von dort aus starten TB-Reisegruppen in die weite Welt.

    Grüße aus Aachen
    Nils / Trüffelnasen

    ps. Der Podcast ist prima 🙂

  7. Ich persönlich mag die Tüten gar nicht. die sorgen höchstens dafür, dass Wasser nur rein, aber nicht wieder raus kann. Ausserdem sind die meistens nur total versifft und durchlöchert und schützen rein gar nix.

    @D-Buddi: die Preisverhandlungen waren bereits vor einer Woche, Raushandeln also zwecklos 🙂

  8. Achja, Travelbugs-Reisegruppe. Hatte ich ja auch für meinen kleinen Helsinki-Ausflug angeboten. War aber ganz gut, das der einzige Coin den ich mit hatte, in Deutschland bleiben wollte. Da gab es nämlich für mich nur Micros und ein Small, in den auch kein Coin rein gepasst hätte.

  9. 1000! 1000?

    Und jetzt werd ich erstmal die Kinder abholen.

  10. Juchuh!

    (Und? Wer hats schon gestern im Podcast vorhergesagt?)

  11. supi, dann kann ich ja auch wieder, wollte jetzt nicht zu gierig erscheinen und noch mal die 1000 voll machen, höchstens 1000a 😎 Hört jetzt bitte auf hier zu diskutieren, ich hab den Podcast noch nicht gehört 😉

  12. bin gerade mitten beim Hören, wollt ihr ernsthaft was für den falschen 1000sten Kommentar raustun?? Ich hätte da den Vorschlag davon einen Large zu bestücken, das würde ich jederzeit unterstützen! Ich liebe Large Caches!!! Und beim nächsten Dosenfischer-Event bekomme ich eine kostenlose Bratwurst 😎

  13. eigentlich hatte ich den 1000ten schon längst abgeschrieben, aber hier war ja in den letzten Tagen nix los. Kein neuer Beitrag. Keine neuen Kommentare. Nix. Und dabei dachte ich, dass die 1000 voll gemacht werden, wenn ich durch Helsinki stapfe. Aber nix war. Ich glaub ein Kommentar ist an dem Tag aufgeschlagen. Nur einer! Verglichen mit der Schlagzahl bei der Oma und dem “scharfen Sandmann” ist das schon wenig (Past irgendwie zu dem Beitrag für den Geburtstagscache vom Herrn Bolzen, also “Omas scharfer Sandmann” 😀 wo wir dann Wieder bei Audio-Caches wären).

  14. @D-Buddi
    Wer sagt denn, dass die Zählweise inkl. Track- und Pingbacks falsch war?

  15. @sandmann
    stimmt natürlich auch wieder, dann kann ich ja meine selbstgebastelte Krone aufbehalten 😉
    @rehwald
    Feiertage und Wochenende sind natürlich Kommentarärmer (a new word is born) weil alle Cachen sind…

    es gibt übrigens Konkurenz, naja, eigentlich hält die natürlich nicht mit:
    http://de.youtube.com/watch?v=9bA6rcyEaVg

  16. Was Twitter angeht: Wenn man nur 16 Leuten folgt, bekommt man von dem ganzen Spaß auch nichts mit. 🙂 Meine Empfehlungen: saschalobo, kathrinpassig, kosmar. Schaut mal in meine als Favoriten abgespeicherten Tweets, dann wisst Ihr vielleicht, was ich meine…: http://twitter.com/jati/favorites Achja: Und ich hab neulich mit Falko einen Podcast dazu gemacht 😉

Trackbacks/Pingbacks

  1. consta.de · Cache mit Audio-Unterstützung - [...] Nur eine Gedanke zum Thema Audio-Caches nach dem letzten Dosenfischen-Podcast… [...]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.