Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 22a. Bumerang-Plauderei

Matthias alias fastcatcher und Eckhard alias elbowart (sprich: elbow-art) waren für ein Wochenende mit Freunden auf Tour in Schwerin. Mehr noch als Geocacher sind die beiden Experten für den Bumerang-Sport. Eckhard zum Beispiel sucht sich geeignete Äste und schnitzt weltweit geschätzte Bumerangs aus einem Stück. Matthias hat 92 die Bumerang-WM in Hamburg organisiert. So Leute sind das. Und weil ich ja für sowas – mit Verlaub – Seltsames immer zu haben bin, hab ich mir das mal ganz genau erklären lassen für..

Dosenfischen der Podcast Nr. 22a

Und hier noch der Link zum zentralen Thema: www.bumerangclub.de

10 Kommentare

  1. was soll das denn jetzt, da komm ich ja völlig durcheinander 😉 Aber wenn ihr schon fleissig seid, nächsten Samstag wollen wir GCWAYN machen, da könnte ich einen etwas längeren oder einen zweiten Podcast brauchen 😎

  2. oje, wenn das diese woche mal was wird… momentan siehts naemlich richtig duester aus. muss ich mal mit dem sandmann absprechen…

  3. Na das passt ja, da wird über Bumerangs gefaselt, während ich hier gerade Känguruh verspeise. Mhmm lecker…

  4. na nach einer bernd-b-tour muss es ja auch känguruh geben… 😉

  5. Es waren “nur” 14 Bernd B’s. Es war sogar ein aba0815 dabei!

  6. 😉 hab ich wohl gesehen. 14 bb an einem tag. oha. ist das so gut fuer die cacherseele?

  7. rehwalds Cacherseele ist nunmehr verloren.

  8. Die Dosen habe ich aber nach Route ausgewählt und nicht nach den legenden. Das mache ich nur bei einzeln angegangenen Caches ;-).
    Aber zum Ausgleich waren ja auch 9 andere dabei.
    Meine Gesamt BB-Quote liegt im übrigen derzeit bei 43%, es können also nicht mehr so viele kommen.

  9. Na so was aber auch! Die erwähnten Blutblasen an den Fingerkuppen kenne ich aus eigener Anschauung, auch wenn ich es nie bis in den Bumerang-Olymp geschafft habe. Gibt es etwa noch mehr Geocache-werfende Bumerangsucher? (Anm: Mein erster selbstgebauter Bumerang verschwand auf Nimmerwiedersehen in einem Kornfeld)

  10. “Gibt es etwa noch mehr Geocache-werfende Bumerangsucher?”

    In der Tat gibt es in der Gemeinde der Bumerangwerfer auch etliche äußerst aktive Geocacher ! Interessant dabei ist, dass Geocaching als Ausgleichssport dabei von den meisten unabhängig voneinander entdeckt wurde ! Dadurch das weltweit Bumerang-Turniere stattfinden (dieses Jahr z.B. die WM in Seattle) besteht auch immer eine gute Gelegenheit zum “Auswärts-Cachen” ! Inzwischen gibt es auch Travelbugs mit Bumerangauftrag und seit einiger Zeit überlege ich mir auch schon die Rahmenbedingungen für einen Bumerangcache. Insgesamt zwei Szenen, die durchaus zueinander passen !

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.