Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 159

Ich bin Geocacher – das ist nicht nur der Slogan auf [martin]’s Beitrag zum Nikon-Fotowettbewerb sondern war für uns heute bezeichnend. Denn während wir sonst mittwochs Podcaster sind und im Küchenstudio rumlungern produzieren, waren wir heute draussen. Im wunderschönen und immer wieder empfehlenswerten Schlossgarten in Schwerin. Nicht, um uns heute einer Aufführung von Garmina Carmina Burana zu lauschen. Sondern um eine Rechnung, die der sandmann mit einem Cache, dem Bertha Klingberg-Platz, noch offen hatte, zu begleichen. Wie gerne hätten wir am Ende das gesagt, was das Bild von Alex Schweigert, ebenfalls zum Nikon-Fotowettbewerb eingereicht, dokumentiert. Aber unzufrieden waren wir nun wiederum auch nicht.

Noch ein paar Links und Themen:

c’t 14Themenspecial Outdoor-Navigation (u.a. Smartphone Navigation für Radfahrer und Wanderer), Hardware und Kartenmaterial in der c’t. In der kommenden Ausgabe soll es um Geocaching mit Smarthphones gehen.

Cacher-Grundausrüstung – Zum Verschleiern von Cacherautobahnen ordnet die oberste Geocaching-Behörde das Mitführen von japanischen Spurenvernichtern an. Kann man auch einfach nur Nutzen, um Ornithologen ins Boxhorn zu jagen. Was ein Spaß. (via @alexschweigert)

GPS Generation damals – Damals (TM), als Senor Garmin noch die Leiter zum Ausguck erklomm, um den Weg zu weisen

GPS Generation heute – Die 62er Serie bekommt Verstärkung (PDF-Link) in Form eines Modells, das den kleinen Zusatz “c” im Namen trägt. c steht dabei für eine Kamera.

Rückruf für GriGri2Materialfehler und Fehlfunktion – klingt nicht so gut, Besitzer sollten entsprechend achtsam kontrollieren und umtauschen.

Sockenpuppenalarm – Diesmal traf es Caches von Barbie&Bruettler, die Logs sind zwischenzeitlich aber schon bereinigt und entschärft, es ist also nicht mehr die ganze kurz benannte Geschichte nachvollziehbar. Aber in Teilen.

GCTour – Unser Problem der Routenplanung, deren bislang einzig bekannte Lösung offensichtlich Autoroute von Microsoft zu sein scheint, kann auch GCTour nicht vollständig lösen.

Viel Spass mit Dosenfischen – der Podcast 159

22 Kommentare

  1. He, das Foto is falschrum…. 🙂

  2. Ha, dann sehe nicht nur ich das so! Hatte schon gedacht, ich hätt ne Knick inner Optik…
    ;o)

  3. Stümpt!

  4. Gewohnte Zeit 😉 Tiptop…

    Da werde ich jetzt noch den Podcast hören. Danke euch!

  5. Kurz nach 1 Uhr auf einer Station eines hannoverschen Krankenhaus. Nach OP was Gutes auf die Ohren.

    Gruß, VauPee

  6. Super!

    Besonders der Außenteil ist spitze, bitte mehr davon.

    LG Mike

  7. Die Außendialoge am Cache erinnern mich streckenweise an Diskussionen, die ich mit meiner Frau an Caches vor Ort geführt habe. 🙂

    Kurz: Ihr seid (fast) wie ein altes Ehepaar 😉

  8. Schöner Podcast, ihr solltet öfter zusammen podcasten und cachen!

  9. Ich fand den Outdoorpart zwar lustig, aber doch etwas langatmig. Aber so ist das halt, wenn man einen Cache unbedingt finden will und nicht aufgeben mag 😉

    • …und sich nicht die Zeit gönnt, ein wenig am Rohmaterial herum zu schnippeln 😉

  10. … und nicht auf die uhr schaut, um erst spaeter festzustellen, dass man sich ja ganz schoen verquatscht hat 😉

  11. Also ich fand gerade den Aussenteil witzig. Ungeschnitten so solls sein, da erfährt man dann auch, dass der Sandmann ne schwache Blase hat 😀

  12. Hallo Ihr beiden …

    Danke für die immer schöne Begleitung auf dem Fahrrad-Weg zur Arbeit.
    Zu Eurem Beitrag “Sockenpuppenalarm” ein kurzer Gedanke …
    Ist ech nicht echt Zeit für

    “DDFMFUOUG”

    Die Dosenfischer für mehr Freundlichkeit und Offenheit unter
    Geocachern ?

    Oder sollte man einen Vorschlag bei GC eingeben der das “Socken-Puppeln” erschwert?

    Na ja … Ende mit ärgern …
    Ich freu mich auf Ulm
    Bis denn ..
    gute Reise
    Grüße aus dem Süden
    Peter

  13. Ja, ja, die T5er…
    Es sind wohl doch schon zu viele um Schwerin, denn unseren cyberbaum #2 habt ihr übersehen… 🙁

    • Oh ja! Verdammt! Wie konnte das passieren? Naja… die Kletter-5er hab ich bei GSAK fast immer ausgefiltert 😉

  14. Zurück aus dem Urlaub, rein mit dem Ladestecker in den player, rauf mit dem podcast und rein mit den Kopfhörern in die Ohren!
    Und dann auch noch eine Doppelausgabe, wie schön!
    Und eine Erwähnung meinerselbst, wie schöner!
    Und dabei gleich eine Ankündigung, wie am schönsten! Noch vor Ulm, wirklich? Da bin ich jetzt aber mal gespannt! Und gleich doppelt voll der Vorfreude für diese Woche.

    Und jetzt noch Klugscheißen: Das “burana” in Carmina Burana (übrigens: Cármina, nicht Carmiiiiena) ist die latinisierte oder auch verlateinte Version vom altbairischen “Beuern”. Denn in der Klosterbibliothek von Benediktbeuern wurden irgendwann im 19. Jhd. die mittelalterlichen Texte gefunden, die Orff später dann teilweise vertont hat. Ist doch noch was hängengeblieben vom Musikunterricht…

    Der Aussprachebeauftragte.

  15. Hallo meine lieben Dosenfischer!

    Nachdem ich euren Podcast irgendwann bei den 90er bis 100er Folgen gefunden und auch ein paar Folgen lang gehört habe, ist nun heute Nachmittag der große Moment gekommen, an dem ich stolz behaupten kann, alle Folgen von 1 bis 159 gehört zu haben – einige zwischendurch doppelt. 🙂 Hurra!

    Durch euch habe ich so tolle Sachen wir MyGeocoin.de, TBRescue.com und GCVote kennen gelernt. Vielen Dank für die vielen unterhaltsamen Stunden; eure Plauderei macht wirklich viel Spaß. Hoffentlich kommt irgendwann eine zweite CD oder zumindest ein paar neue Song-Downloads raus, die erste hat mir sehr gut gefallen – gleiches gilt für die beiden Coins. (Legt ihr eigentlich nochmal die Dosenfischer Micro Coins auf? Die waren auch klasse, besonders wo inzwischen überall nur noch Micros rumliegen. 🙁 )

    Euer Podcast hat mich meistens beim Arbeitsweg begleitet, aber auch bei einigen Fahrten in die alte Heimat Hamburg und natürlich auch beim Cachen. Dieses Wochenende war mal wieder der “Powertrail” A1 dran mit dem üblichen etwas Licht und leider zuviel Schatten, den man bei Autobahn-Caches nunmal nicht vermeiden kann. Hier ein paar Highlights:
    GC225JT – Baum & Natur (schöner Naturlehrpfad mit “Baum des Jahres” Allee)
    GC224MT – A1 RASTPLATZ OST – LOST WORDS – Penunsen (kein Micro, schönes Thema: “Rettet bedrohte Wörter”)
    GC1C4RZ – SPONTAN — TB Hotel Lost Place (Lost Place direkt an der Autobahn mit kreativem Cacheversteck)
    GC2WTVW – Hoerschel´s Highway to hell (A1 Oyten) (kreatives Versteck)
    GC2R0YC – Fly in nummer 2 (tolle Cacheidee)
    GC167KK – TB – Schlosshotel Rasthof Stillhorn Ost (muss ich wohl nichts zu sagen, oder? 😉 )
    GC2R0GR – Der lange flug (geniale Cacheidee)

    Vielen Dank und weiter so!
    GreenBONSAi aka Michael

  16. “In der kommenden Ausgabe soll es um Geocaching mit Smarthphones gehen.”
    Hihi – sind das die von der dunklen Seite der Macht?
    Gruß,
    r.

  17. Der Live-Teil war klasse, herrlich ungeplant und erfrischend.

    zu eurer Tourplanung kann ich euch CacheRoute.gsk empfehlen
    siehe http://www.iphone-ban.de/archives/738

    • @Ulf78
      Das sieht wirklich gut aus. Habs eben mal laufen lassen – das Ergebnis scheint mir logisch und passend. Fein! Vielen Dank für den Tipp!

  18. da habt ihr mir die Rumsteherei im Stau ein wenig verkürzt; ich hatte Spass bei eurer verzweifelten Suche, ich hätte schon längst den Cache cache sein lassen, hut ab vor so viel Ausdauer 😉
    Ein Kommentar noch zum Touchscreen. Natürlich fand ich damals ™ den touchscreen als das Non-plus-ultra, natürlich musste ich sofort so ein Ding haben. Aber seit dem ich das 300er habe, hat sich doch einiges relativiert. Erstens und am wichtigsten: Diese ganzen Touchscreengeräte sind eigentlich keine Outdoorgeräte mehr! Wisst ihr, dass die Scheibe unter den Touch-Folien eine einfache Glasscheibe ist und genauso empfindlich? ich musste das schmerzhaft vor 2 Jahren erleben: Der Garmin rasselte mit der Digitalkamera zusammen und patch! Glas gebrochen!
    Das Austauschgerät kostete 180 EUR! Was ist das denn für ein Outdoorgerät, dass so bruchempfindlich ist? Fehlkonstruktion meiner Meinung nach. Wenn ich mir ein neues Gerät kaufen würde, dann keines mehr mit einem Touchscreen, so viel steht fest.
    Schöne Grüsse und ich freu mich auf Ulm, DocW

Trackbacks/Pingbacks

  1. Rückruf-Aktion für GRIGI 2 » Cowboy of Bottrop - [...] gehört habe, ruft der Hersteller Petzl diese Geräte zum kostenlosen Austausch zurück. In den Shownotes zum Podcast findet sich…
  2. iPhone-Bande » Routenplanung mit GSAK und Google - [...] Dosenfischer suchten in ihrem letzten Podcast nach einer Möglichkeit Routen für Cachetouren zu planen – das sogenannte Travelling [...]…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.