Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 151

Wer sich dem Kapitalismus in seiner expliziten Ausprägung ergeben möchte, hätte heute im Küchenstudio die Chance gehabt, sein Angebot auf große Nachfrage auszurichten: Streichhölzer. Diese hätten geholfen, den Sehschlitz zu stabilisieren, Licht auf die Netzhaut zu lassen und der fortschreitenden Müdigkeit Einhalt zu gebieten.

Gabs aber nicht.

Stattdessen wird die Stimme am Ende immer brüchiger. Wie man so klingt, wenn man das arbeitsvertragliche geregelte Wochenmindeststundensoll schon am frühen Mittwoch abgeleistet hat. Aber bis dahin reichten Kraft, Konzentration und Zeit noch für folgende Themen:

* Komödie in Dresden – Erst wird ein Tradi mit Werbung und Freikarten veröffentlicht, dann handelt dieser sich SBA, 6 DNF (weil die Dose noch gar nicht vor Ort war) und letztlich die Rote Karte vom Schiri Reviewer ein. Dann veröffentlichen wir eben die Koordinaten selber, sagte sich das Theater und published jetzt selber.

* Der letzte Bulle – Man könnte das Log als gelungene Persiflage identifizieren wollen, man könnte aber auch annehmen, dass der beschriebene Dialog tatsächlich stattgefunden hat.

* Fahrrad-Events – Bislang gibt es keine (vorgesehene) Möglichkeit, ein Event mit dem Attribut “Bicycle” zu versehen. Stattdessen kann lediglich ein Workaround (einstellen als Tradi, Attribut setzen, Cache-Typ auf Event ändern) helfen. Dagegen kann man was tun, indem man die Stimme erhebt und für den Vorschlag votiert.

* Öömrang Event – Wer die Schwärmereien von und über dieses Event aus dem Vorjahr noch im Ohr hat sollte sich beeilen – das Listing für Öömrang, PETling-Meisterschaft und Oomram steht. Und es sind noch wenige Plätze frei. Viel Glück.

* “Můžou za to jen tři písmena jedem na eF Té eF”So klingt es, wenn auf tschechisch über Geocaching gesungen wird. Danke an theped für den Hinweis via Podcacher.

* Austür – Wer draussen unterwegs ist, und das dürften bei dem Wetter vor allem am letzten Wochenende viele gewesen sein, dem seien für z.B. rasante Radtouren oder Kletterabstiege (hallo Doc…) die 3D-Action-Helm-Kamera, für die nächste Alpenquerung (hallo D-Buddi?) der Ratgeber E5-FAQ oder für die Wandercaches in der Umgebung (hallo sandmann…) die Tourberichte von Irrlicht empfohlen.

* Geocaching-Train – Mit dem Zug einmal durch Deutschland, jedes Bundesland mit mindestens einer Dosen “einfärben” – und das an einem (verlängerten) Wochenende. Geht nicht? Geht wohl, sogar mit Listing. Und los auch bald.

* Nix los in der Homezone – Es hat natürlich auch seine Vorteile, wenn in der Homezone die Anzahl der Caches überschaubar bleibt. Gedacht war es doch wohl aber anders – zumindest klang es damals so, als Garmin die eigene Geocaching-Plattform angekündigt hat. Und nu?

* Deaddrops – wären mit Sicherheit mehr verbreitet, wenn gewisse Hersteller proprietärer Tablett-Computer in der Lage wären, die Geräte mit vernünftigen Möglichkeiten zur Nutzung peripherer Hardware auszustatten. So bleiben Deaddrops tatsächlich tote Briefkästen. Aber wer Lust hat, kann sich ja selber was in die Hauswand betonieren.

Viel Spaß mit Dosenfischen – der Podcast 151

21 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch an aba zum 500sten Beitrag!

    Aeon

  2. och noch enner! cool siehste lirk kannst doch noch einpennen heut;-)

  3. Vielen Dank für die schönen Podcasts.

    Das gesuchte Spiel dürfte “Pétanque” sein.

  4. Lieber Sandmann, vergiss nicht den Alterwanderweg, rund 32 Kilometer mitten durch HH und dennoch im Grünen!! Bei neue Schuhe muß ich gleich an gewisse Schuhe denken die sich nach 500 Meter auflösten 😉

  5. Ja, aba Glückwunsch! War sehr schön und ich hab durchgehalten bis zum Schluss! Danke für diese Ausgabe!

    Lirk/ Bulliflar 🙂

  6. Ja! Jippiie! Yeah! Wohooo! Schreibt! Und schreibt! Und schreibt! Gratulation!

  7. Ich hab da beim Hören mal so ‘ne Idee…
    Wie währe es denn mit dem “Schnitzel in der Dose Jagen” o. ä. Hörbuch gelesen von den Dosenfischern? Also nur wenn das Buch so gut wie der Tietel ist…
    Ich fänd es Super…

    TFTPC Häuptling

  8. Ach ja und was ist eigentlich aus Eurem Interview als Bonusmaterial geworden? Oder finder ich das mur nicht?

  9. Okay das mit dem Interview hab ich überhöhrt…
    Sorry. Aber nu iss es raus, ich höhre mindestens zwei mal durch damit ich nix überhöhre!

    Also laufenlassen….

  10. Ich hoere gerade noch. Geocaching.com aergert mich aber so, dass ich glatt schon meinen Senf dazugeben muss: Furchtbar :(, als ich von der Seite erfuhr, war ich direkt erstmal begeistert, weil ich die Hoffnung hatte, dass auch Bilder endlich vollstaendig zur Verfuegung stehen koennten.
    So wie es zur Zeit aber aussieht, hat man einfach nur die Moeglichkeiten beim Einstellen der Listings beschnitten. Klar, so kriegt man sie auch komplett auf’s Geraet, aber das entspricht wohl kaum den Erwartungen der Cacher. Man, man, man… Wie viel Potential da ins Land geht…

  11. Was erzählt aba denn da?
    Der Cache bei Eutin heißt nicht Riversite und wenn doch, dann wurde der innerhalb der letzten Viertelstunde gepublished 😉
    Der Cache bei Eutin (http://coord.info/GC26XM2 ) heißt “Operation 33km – Wandercache Eutin-Bungsberg-Eutin”!
    Ich hab vor einem Jahr nen kleinen Blogeintrag dazu verfasst:
    http://tinyurl.com/5wpz63p
    Die Bilder dadrin sind zwar nicht die besten, aber in der Cachegallerie gibt es schöne Bilder…
    Wer den Cache angehen möchte, kann sich gerne bei mir melden und ich begleite dann denjenigen die letzten Kilometer ab Fissau. 🙂

    Gruß aus Eutin
    Thies

    • klar. da hast du recht. ich war in gedanken auch nicht in eutin. 😉

  12. Kleine Anmerkung zu Drogen und Geocaches: Vor einigen Jahren habe ich mal von “Schwierigkeiten” zwischen Geocachern und Dealern vor allem Nachts in Stadtparks gehört. Hintergrund ist wohl, das die Dealer nur wenig bei sich tragen, damit sie sich auf Eigenbedarf rausreden können, falls sie mal erwischt werden. Als Nachschub legen sie sich dnan gerne mal ein Depot in der Abgelegenen Ecke eines Parks an. Da sei es (wohl in den USA) auch schon mal zu Zusammenstößen mit suchenden Geocachern gekommen …
    Ist aber nur Hörensagen – habe keine eigenen Begegnungen gehabt.

    Habe gerade gesehen, zum Tourneeauftakt ist mein Kalender noch frei – SUPER – freu mich schon. Und diesmal wird sicher auch mein Sohn dabei sein – der kann Eure CD inzwischen auch auswendig …

    Viele Grüße aus Augsburg
    –> Quasselkasper <–

  13. Vielleicht interessiert’s ja denn Einen oder Anderen, was sich gerade an einer der möglichen Locations zum Thema Tourneeauftakt so tut.

    Neben viel Geschwafel und internen Jokes sieht man aber auch immer wieder Bilder zum FORTgang der Arbeiten. Viel Spaß beim beobachten.

  14. Hallo,

    da ich aus Dresden komme, habe ich mir mal gleich mal das Lied FTF von unseren tschechisch Freunden angehört.
    Ich bin dann gleich im Anschluß über dieses Video gestolpert: http://www.youtube.com/watch?v=HGPct8U1Eng&feature=related dem Geocaching Song.
    Auch aus dem Nachbarland und wenn das nicht smart ist dann weiß ich auch nicht.

    Viele Grüße aus DD
    Georg

    PS: In irgendeinem 140er Podcast gings darum das ihr zuwenig Zuhörer aus dem Osten habt und keiner Gothaplast kennt. Also mich habt ihr als Osthörer und Gothaplast war doch das Panzertape des Ostens. 😉

  15. Haloa!

    Puh, ich bin spät dran. Ich habe es erst jetzt geschafft, die Folgen 150 und 151 zu hören. Naja, so ist das, wenn man völlert und nicht auf’s Fahrrad kommt.

    “ge-plas-oned”??? “very-very süß”??? “steht unter dem subtitle”???
    soso!

    Und ich hörte bislang nur vom “Great Barrier Riff” – wo liegt denn das Dosenfischer-Riff? Gibts da schon Bewuchs drauf?

    Achja, und gehauen habe ich Euch noch nie – und würde ich auch nicht – jedenfalls nicht wegen eines Anglidingsbums.

    Klar soweit?

    Viele Grüße
    TJ

  16. @reisender jakob.
    klar. 😉

  17. @aba

    nich übermütig werden…
    woll 😉

  18. Später Kommentar: Die in den Links genannten tschechischen Geocaching-Sänger (Dosky Fishky) waren übrigens letzte Woche auf dem Mega-Event bei Pilsen zu sehen und die Musik klangt sehr nett. Hat mir gut gefallen, auch wenn ich ausser Keschky und Ef Te Ef nichts verstanden habe.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Geomarketing im Theater: Comödie Dresden | Susanne & Norbert Hayduk - [...] 15.4.: Wie ich soeben bei der aktuellen Folge des Dosenfischen-Podcast erfahren habe, gab es ein Versuch die Caches in…
  2. Kaum online, schon im Dosenfischer-Podcast! | FTTGer - [...] http://www.dosenfischer.de/2011/04/13/dosenfischen-der-podcast-151 Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ←…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.