Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 138

Yeah, Überlänge. Wollten wir immer schonmal. Jetzt aber mal so richtig auf die Ohren. Wir sitzen nicht zwischen, sondern direkt drin. In der Küche. Und fast wie früher steht das gute, alte Zoom H2 auf einer Curver-Cornflakes-Dose. Die guten alten Zeiten…

Foto: Tronje the Falconer

Foto: Tronje The Falconer

Thematisch erwartet Euch in den über 80 Minuten unter anderem dies:

* Magellan ToughcaseDie Nutzung ist nicht so ganz unproblematisch, im Gegenteil: Es funktioniert zumindest für den zweckbestimmten Bedarf Geocaching wenig kaum nicht.
* Streetview – Du willst anonym bleiben? Dann nutze die Streetview Pixelhaube. Aber pass auf, dass dich die Streetview-Guerilla nicht trotzdem erwischt
* Eventjahr 2011Lost in MV, Geofarm, Mega Finnland, Mega Canada, Goinfest – das wird für Eventgänger ein wirklich anstrengendes Jahr
* Anti-Klapper-Gadget – Papa Fidibus hats ausgegraben, aber ich weigere mich, das Teilchen einzusetzen
* Dusselige DosenCharmante Cache-Serie mit Pfiff
* Ownerwachs – 450 gelegte Caches, puh. Und ein bisschen gefrustet. Verständlicherweise.
* Hausfriedensbruch – Ein Jurist sagt uns, was rechtlich gesehen dahinter steckt, wie es zu deuten und zu interpretieren ist.
* Deppendetektor 1 – Legotechnik sucht eine Cache-Idee zum Thema
* Deppendetektor 2 – Mangels eines technischen Geräts in der Funktionsweise eines Deppendetektors nimmt Cachezone Nanos aus dem Verkaufsprogramm
* 5 Jahre CachezoneGefeiert wird im Januar 2011 das fünfjährige Bestehen des Shops
* WeihnachtskalenderRegge vom Schulzenhof hat einen (in limitierter Auflage) produziert. Wer mag, fragt und bestellt per Mail
* Geohashing – auch eine interessante, vor allem für Urban-Verweigerer, Spielart
* Ex-Frau und Gericht – es gibt nun zum Thema “Logs nur für Freunde auf gc.com sichtbar” auch eine “Petition”
* Kamera4SaleDIE legendäre Videokamera von D-Buddi soll einen neuen Besitzer finden. Aber nicht einfach nur so. Vielmehr soll der Erlös einem guten Zweck zugeführt werden. Dieser wird gesucht, im zweiten Schritt gehts dann in die Versteigerung DER Kamera.
* LocationBasedWaze wiederentdeckt, Foursquare verreckt, Friendticker entdeckt
* PodkaaaschtHerrliches Audiostückchen aus Ulm
* Chirp Chirpin Wiesbaden wird schon gechirpt
* Dosenfischer SM (nicht, was ihr jetzt denkt. Geht um SocialMedia!) – man findet uns auf Twitter und auf Facebook

Puh!
Dosenfischen – der Podcast 138

29 Kommentare

  1. Danke für die hemmungslose Cache Zone Werbung 🙂

    Dosenfischer Pins sind übrigens keine Neuauflage, das war nur die Sicherheitsrücklage für schlechte Zeiten…

    Zu den Events: Mega Wales habta vergessen, ist das Wochenende vor LostMV.

    Tipps zum Deppendetector Cache: Es sollte in jedem Fall mehrere identische Logbücher an verschiedenen Stellen geben – man darf sich nur in eines eintragen. Welches das “richtige” ist dann erst nach nem Jahr veröffentlichen, erst dann weiss man, ob man alles richtig gemacht hat. An Zwischenstationen mehrere Sachen verstecken, die “Deppenverstecke” haben Koordinaten der “falschen” Logbücher.

    Ob man sich mit so einem Cache Freunde macht sei dahingestellt…

    Olaf

  2. Ich nutze Waze auch schon sehr lange und finde die Idee dahinter eigentlich sehr cool.

    Bin auch gerade dabei, “meine” Stadt (Heiligenhaus) und die ganze Umgebung bei Waze einzutragen.
    Momentan sieht es da nämlich noch recht mau aus, was die Daten angeht (und das, obwohl wir quasi direkt zwischen Düsseldorf und Essen liegen).

    Allerdings ist der Editor auf Waze auch ein ganz schöner Krampf, bedienerfreundlich ist auf jeden Fall was anderes. 😉

    Viele Grüße
    Nico vom MoAdventureTeam!

  3. Irena von Cache Zone sagt gerade “Danke” für die Produktidee: Papamundi und Mamamundi Geocins gibts dann nächstes Jahr… :-)))))

  4. Sehr schön geworden, dank euch. Das abgeschnittene Ende ist zwar quasi angekündigt, aber ein sanftes Ausfaden hätte mir besser gefallen.

  5. Die persönlichen Notizen zum Cache sind ein PM-Feature. Leider lassen sich diese nur begrenzt verwenden, da Zeilenumbrüche nur dargestellt werden, wen man die Notiz editiert, aber zum abspeichern einer Mystery-Lösung reicht es.

  6. Danke für die unterhaltsame Podcastfolge

    Die Dusseligen Dosen sind echt lustig, Besondahs TaiL einz

  7. Ich bin erneut schockiert über eure Panikmache mit Halbwissen und Halbwahrheiten in eurer Rechtsberatung.

    Habt ihr denn schon Kontakt zu dem Betreiber der beschuldigten Website aufgenommen, um Fakten zu erfahren oder basiert das alles auf hörensagen von nicht namentlich zu nennenden Experten?

    Ihr habt scheinbar keine Ahnung wie viel Schaden eure Panikmache anrichtet. Der Schaden ist da und hätte nicht sein müssen wenn ihr euch bei so einem sensiblen Thema vernünftig informiert hättet und auch ein wenig über den Tellerrand hinaus geblickt hättet.

    Mich persönlich würde interessieren wie ihr bei einer Anfrage der Staatsanwaltschaft reagieren würdet.

    Falls ihr Interesse daran habt Fakten zu erfahren, lasst mir eure Kontaktdaten zukommen, dann kann ich schauen was möglich ist.

  8. @Oliver
    Ich arbeite Deinen Kommentar mal absatzweise ab.

    Zuerst einmal – ganz wichtig – das war keine Rechtsberatung. Rechtsberatung ist nicht unsere Sache – wir sind keine Juristen. Wir fragen Experten – in diesem Fall einen Rechtsanwalt – und geben die Informationen weiter.

    Wir haben keine Internetseite wegen irgendetwas beschuldigt. Wir haben lediglich ein paar Fakten zum Thema Hausfriedensbruch zusammen getragen.

    Wir haben auch keine Panikmache betrieben – solche heftigen Vorwürfe sollte man begründen können, wenn man sie erhebt. Ich bin zugegeben sehr erstaunt mit welcher Selbstverständlichkeit Du hier so auf den Putz haust, ohne auch nur einen Fakt anzuführen, der Dein Verhalten rechtfertigt.

    Wenn bei uns eine Anfrage der Staatsanwaltschaft eingeht, werden wir unseren Rechtsbeistand befragen und dann entsprechend handeln. Und wenn uns das Gesetz eine Herausgabe von Daten vorschreibt, werden wir entsprechend handeln müssen. Gar keine Frage. An Dich allerdings die Frage, ob Du uns überhaupt zugehört hast. Ich habe nicht den Eindruck.

    Unsere Kontaktdaten stehen offen im Impressum. Wenn Du etwas zur Diskussion beizutragen hast, das nicht in zutiefst seltsamen Vorwürfen mündet, dann kannst Du das jederzeit tun.

  9. So, nachdem ich den heute in Etappen hören mußte bin ich nun auch durch. Vielen Dank fürs erwähnen 🙂 Der nächste Teil ist ja jetzt auch schon raus.

    Bei Friendticker hab ich mich auch gleich mal angemeldet und ich muß sagen die Oberfläche kommt etwas gefälliger rüber als bei Foursquare. Zu Waze: Das Gebiet um Ulm und Ulm herum ist schon ziemlich gut erfasst, teilweise hab ich auch dazu beigetragen.

  10. @Eastpack
    Abrupter Schluss? Aber wir sagen doch Tschüß, wie es sich gehört…

  11. Hier geht es ja richtig rund! :-/

    Mal was zu den Chirp-Caches. Dank des neuen Attributs kann man (als Prämium-Member) ganz einfach eine entsprechende Taschenabfrage (Pocket Query) anfordern. Nimmt man eine Koordniate oder eine GC-Nr. aus der Mitte Deutschlands und wählt einen entsprechend großen Radius, bekommt man alle Chirp Caches in Deutschland (+ ein paar im benachbarten Ausland).

    Leider habe ich festgestellt, dass einige Owner uralte Caches entweder nachträglich mit einem Chirp “verfeinert” haben oder das Attribut falsch einsetzen. So ist es nicht ganz einfach den ersten Chirp-Cache in D zu finden.
    Ich finde, wenn ein bestehender Cache nachträglich mit einem Chirp ausgestattet wird, sollte man ihn neu listen, schleisslich ändert sich der Charakter des Caches grundlegend.

    Aber um ehrlich sein, als Colorado User sind mir diese Caches auch scheißegal, kann das gechirpe eh nicht empfangen. Bin da (noch) auf Freunde angewiesen….

  12. WOW! Mein Caches hat es in euren Podcast geschafft! Vielen Dank! Auch wenn er von Abas Verwunderung über die Notiz-Funktion etwas untergegangen ist 😉
    Vielen Dank!

  13. Ich musste ja darüber schmunzeln, dass aba nicht mehr wusste, wann er das letzte mal eine CD gekauft habe. Also ich weiß das schon… Is noch nicht mal 2 Wochen her und war auf nem Schiff in Bremen…

    …weniger schmunzeln muss ich über den Beitrag eines Namensvetters. Wo war denn da Panikmache oder Beschuldigung? Hmmm…

    Schöne Grüße und danke für den (kaum) überlangen Podcast.

    Oliver

  14. @42Cacher:

    Groundspeak schreibt das Symbol nicht nur für die neue Technik von Garmin vor, sondern für alle Stationen die funken…und da gibt es ja noch andere Techniken…

    Gruß
    Christoph

  15. Na sowas – da hört man nichtsahnend den Podcast 138 und wird von den Dosenfischern erwähnt.
    Zählt das noch als Gruß oder schon als Ehrung / Ritterschlag. 😉
    Herzlichen Dank an die Dosenfischer und natürlich an Mark_E86.

    Herzliche Grüße aus Oberfranken

    Schlapptentiger

  16. Zur Panikmache um stehen gelassene Koffer und dergleichen kann ich auch noch ein (nicht ganz ernst gemeintes) Video beitragen 🙂
    http://bit.ly/fC2Auq

  17. Klasse euer Podcast, endlich konnte ich ihn wieder in voller Länge genießen. Interessante Themen unterhaltsam rübergebracht.

    … übrigens, es ist schon das 6. Boßel-Event 😉

    Liebe Grüße,
    frau tÖse

  18. Was für ein frischer, lebendiger und kurzweiliger Podcast! Als wenn eine Bürde von euch abgefallen wäre 😉
    Schön, hat mir sehr viel Spass beim zuhören bereitet, auch wenn bei mir das Ende bei ca 1h 21min sehr abrupt mitten im Satz kam, sehr merkwürdig.

    Schön ist auch, dass JeeperMTJ sich doch entschlossen hat, die privacy Idee im neuen Feedback System einzustellen; sie hatte es im altnen System schon recht weit nach vorne gebracht, trotz Stördiskussionsbeiträge, die am Thema völlig vorbei gingen.
    Leider hatte niemand von Groundspeak sich je zu dem Thema geäussert (was bei anderen Vorschlägen mit weitaus höherer Beteiligung der Fall gewesen ist).
    Also Leute, votiert was das Zeug hält!
    Nochmal: es geht nicht darum, dass Logs in Caches nicht mehr sichtbar sind oder das Fundzahlen verborgen werden, es geht darum dass die “Geocaching Finds” Seite im persönlichen Profil optional nur für die Geoaching-Friendlist sichtbar ist.
    Optional heisst: Jeder kann selber entscheiden, ob andere sich seine Findliste anschauen können oder nicht.

    nu geh ich erstmal bei iTunes nach den fehlenden ca 10 Minuten suchen..
    viele Grüsse

  19. Hallo, bin seit neustem auch Dosenfischer Fan 🙂
    Hab noch ein Mega gefunden:
    http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC2FYVM
    Viele Grüße. Sabine

  20. @42Cacher: Man kann auch die entsprechenden Länder in der PQ markieren (geht auch für mehr als 1 Land), dann hat man wirklich Alle. Grüße. s.w-z

  21. In Magdeburg wird auch geChirpt ;o)
    http://coord.info/GC2JPMV

    Gruß spamade

  22. Moin,

    besten Dank für diese, wieder einmal sehr schöne, Folge eurer Cacherbespaßung 🙂

    Ich finde, dass man dem Herrn D-Buddi sehr viel Respekt dafür zollen sollte, dass er einfach so seine Kamera für einen guten Zweck abgibt, aber das habt ihr ja auch getan.
    Mein Vorschlag für die Verwendung des Erlöses währe ihn einer Organisation zukommen zu lassen, welche soziale Ziele ihr Eigen nennt und nebenbei auch den Cachern was gutes tut.
    Der Langen Rede kurzer Sinn: Ich bin für eine Spende zu Gunsten von Obdachlosen, damit die nichtmehr in diesen schlecht isolierten und ungemütlichen LPs übernachten müssen 😉

    Machts gut und danke für den Cast

    risto79

    PS: @Herr Sandmann: Könntest du mir den Gefallen tun und aus meinem Hirn entschwinden, in welchem du seit Veröffentlichung der CD permanent Liedfragmente zum Besten gibst??? 😉

    PPS: @Herr Aba: Seit dem Podcast verstehe ich auch immer, dass damals alle in die Zeitung rollten 😉

  23. Kurz nochmal zum Thema “Auskunftsersuchen einer Staatsanwaltschaft”:

    Wenn man den Podcast zu dem Thema hört (ca. 26. Minute), dann wäre es glaube ich ganz gut, die exate Fagestellung, die der angefragte Jurist für Euren Podcast beantwortet hat, zu kennen. Könnt Ihr bitte diese genaue Fragestellung hier öffentlich machen?

    Denn sonst vergleicht man schnell Äpfel mit Birnen.

    Im Fall des Auskunftsersuchen einer Staatsanwaltschaft (war keine “Bitte”) beim Internetbetreiber Opencaching.de sagten sowohl eine Verbrauchezentrale als auch ein renommierter Strafrechtler (übrigens war das Udo Vetter 😉 ), dass die Rechtslage eindeutig sei, dem Auskunftsersuchen einer Staatsanwaltschaft müsse Folge geleistet werden.

    Dem geneigten Hörer/Leser sei gesagt, dass das Berufen auf Verhältnismäßigkeit im konkreten Fall einem auch nicht hilft. Im Extremfall z.B. Serverbeschlagnahme bei einer Strafrechtssache im Kontext Geocaching, wird erst mal eingesammelt, man kann sich ja auf juristischem Wege wehren. Dann ist aber das Kind erst mal in den Brunnen gefallen. Einfach mal googeln, wie schnell heutzutage Hausbesuche der Staatsmacht durchgeführt werden (schlimm genug!).

    Uns gefällt auch nicht, dass das für Staatsanwaltschaften so einfach ist (vgl. lawblog.de Suchwort “Mikado”).

    Wie immer gilt, zwei Juristen drei Meinungen, dennoch sollte im Subtext des Podcast nicht kommuniziert werden, Internetbetreiber brauchen gar nicht Daten rausgeben in einer Hausfriedensbruchsache.

    Das wäre – so kommuniziert – falsch.

    LG
    Jörg

  24. Na da Kommentiere ich doch auch gern mal wieder einen Podcast…

    Privacy bei Logs, ja zu diesem Thema kann ich auch eine kleine Anekdote einfließen lassen:
    Im Mai 2007 hatte ich einen recht schweren Autounfall, welcher mich fast 3 Monate aus dem Arbeitsleben gerissen hat. Allerdings hatte ich dabei mehr Glück als Verstand (Menschen die mich kennen werden das wahrscheinlich bestätigen) und konnte zumindest das Krankenhaus bereits nach einer Woche wieder verlassen.
    Bei der anschließenden Schmerzensgeldverhandlung mit der Versicherung des Unfallverursachers kam dann allerdings das dicke Ende:
    Da ich das erste Megaevent in Deutschland, das MPGO, welches im Juni stattfand, natürlich trotz meiner Verletzung besuchen wollte, habe ich mich halt mit meinen Blessuren und vor allem meinem Bänderriss durch einige der Caches geschleift und habe diese natürlich auch (recht stolz) geloggt…
    Diese logs hielt man mir dann seitens der gegenerischen Versicherung samt eines Entschädigungsvorschlages (welcher deutlich unter den Erwartungen lag) vor….
    Ein paar dumme Blicke später, blieb mir nur übrig, diesen Vorschlag anzunehmen.
    Somit möchte ich gar nicht wissen, wieviel Geld mir durch die Teilnahme am MPGO durch die Lappen gegangen ist….
    Ja, das Event hat sich gelohnt, ohne Frage…. aber dennoch wäre mir hier eine “Privacy”-Möglichkeit bei gc.com sehr gelegen gekommen….

  25. Danke fürs Erwähnen! Bin jetzt erst zum hören gekommen (Überlänge!!!) 😉 Dachte ich mir doch das ihr die Connection zu “überm teich” spielen lassen wollt. Gab es nicht sogar mal eine Wette von euch zu GC20000 ? Oder verwechsle ich da was?

    Schöne Grüße aus dem Süden, BestCeller

    P.S: @aba: Wirklich falsche Antwort!!! 😉
    P.P.S. Unser Nickname hat nichts mit dem Rittertheater zu tun. Viel mehr eine Hommage an die Heimat von Miss BestCeller nämlich Celle.

  26. Ich komme gar nicht mehr mit dem Hören der neuen Folgen hinterher. ;o(

  27. Hallo
    vielen Dank für diesen tollen Podcast! Hat mir sehr gut gefallen!
    Während man im Bus sitzt und eigentlich nichts zu tun hat gibt es nichts schöneres als Podcasts zu höheren. Und seit über einem Jahr heißt das an den meisten Donnerstagen “Dosenfischer hören”.
    Ihr seid spitze!

    Die Idee von TravelingViking zum Deppendetektor-Cache gefallen mir gut.

    Man könnte ja an einer Station auch eine Rechnung machen, alá 4+2/ (hier kommt irgendein Bruch).
    Viele beachten nämlich schon die einfachsten mathematischen Regeln nicht und würden dann zu falschen Dose kommen.

    Was sich hinter GC20000 verbirgt? Das ist auch eine gute Frage!
    Hatte am Anfang eigentlich erwartet, dass da vlt. noch was aus Ulm kommt, die sich mal sicherheitshalber 10 GC-Nummern gesichert haben, aber auch Jux und Dollerei den GC20002 für das Mega-Event genommen haben.

    Gruß Kampfzwerg

    P.S: Achja, am Donnerstag ist wegen euch irgendein Wurm in mein Ohr gekraxelt, der da einfach nicht mehr raus will. “*08” und “Wir nennen Dosenfischen” will einfach nicht mehr aus meinem Kopf.

  28. Zum Thema Geocaching wollte ich noch loswerden, dass das von xkcd.com kommt. Eine großartige Internet-Comic-Seite, die sicherlich vor allem Mathematiker, Informatiker und sonstige Naturwissenschaftler schätzen werden. Der originale Comic findet sich [url=http://xkcd.com/426/]hier[/url], weitere Infos [url=http://wiki.xkcd.com/geohashing/Main_Page]hier[/url]. Außerdem gibt es dazu auch länger schon einen [url=http://coord.info/GC1D0DZ]Geocache in Deutschland[/url].

    Gruß!
    Tim

  29. Soweit ich weiß gehört der GC20000 tatsächlich einem Cacher aus Ulm. Der hat wohl etwas besonderes damit vor und bastelt immer noch.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Geocaching mit den Dosenfischern - der Podcast 139 | Geocaching Podcast DOSENFISCHER - [...] Log-Privacy – ein sehr spannender Kommentar dazu, auf den wir nochmal explizit hinweisen [...]
  2. Ex-Klinik als Spielplatz: Das Leben tobte heftig | Welle: Geocache - [...] geht es zum vollständigen Artikel. [Update] Die Dosenfischer haben sich in den Podcasts 138 und 139 mit dem Thema…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.