Wir nennen es Dosenfischen

Der Winter kann kommen

Und jetzt: Reklame   Reklame  Reklame  Reklame  Reklame  Reklame  Reklame  Reklame

Das ist eine Eiskälte: Zwar sind bei uns nur so zwischen 0 und minus 4 Grad, aber der eisige Wind setzt schon ordentlich zu. Da ist beim Cachen vernünftige, wärmende Kleidung angesagt. Schauen wir doch mal, was in (spontan ausgewählten) Onlineshops hier helfen kann:
Für die kalten Finger sollten es Handschuhe sein. Aber nicht irgendwelche, denn bekanntermaßen leidet bei dicken Handschmeichlern die Sensorik. Abhilfe scheinen da die etwas dünneren Modelle zu schaffen. Bei Adventure-Caching gibts Highsense Geocaching Handschuhe in verschiedenen Größen. Cacher-Shop bietet ebenfalls elastische Geocaching-Handschuhe an. Für den Kopf darf es dann, je nach Kältegrad und modischen Ansprüchen, entweder eine gefütterte Strickmütze (Cacher-Shop) oder auch gerne der modische Lederhut (Cachezone) sein. Wer auch im Winter nicht aufs Basecap verzichten möchte, bekommt unter anderem im Geocachingshop Futter.
Warme Jacken sollte Pflicht sein. Hierzu gibts im GeoParadise Fleecejacken. Alternativ kann man auch bei den Bergfreunden nach dicken Winterjacken schauen. Übrigens: Kleiner Tipp – bei den Bergfreunden gibts heute (30. November) das Gerber Ripstop Geschenkset um 50 Prozent reduziert. Und ebenfalls ab heute und bis 14. Dezember alle Lieferungen versandkostenfrei.

Was braucht der Geocacher im Winter noch? Achja, richtig: Irgend etwas zum Schreiben. Da empfiehlt sich ein witterungsfestes Schreibutensiel (Adventure-Caching) oder auch ein Stempel (Cache-Area).
Haben wir etwas vergessen? Dann bitte in die Kommentare. Soll ja keiner frieren müssen.

5 Kommentare

  1. Schuhe fehlen noch. Bin noch auf der Suche nach passenden Stiefeln, die warm, bequem und Geocaching-tauglich (auch bei Schnee!) sind.
    Gruß tkrholic

  2. Ich habe mir kürzlich die ‘Prestige’ vom team Norway gekauft. Diese Handschuhe bestehen aus 3mm Neopren, haben eine gummierte Handfläche inkl. der Fingerinnenseiten. Daumen und Zeigefinger lassen sich umklappen, so dass man notfalls auch entsprechende Touchgeräte präzise bedienen kann. Außerdem einen verlängerten Ansatz, so dass die Handschuhe weiter in die Jacke hinein reichen. Ich bin an sich begeistert, nur die Schlitzung bräuchte es inzwischen eher nicht mehr. Wenns da mal feucht wird ists schnell kalt an einem Finger…

  3. Also ich schenk meiner Frau zu Weihnachten ne Seilwinde für unser Cachemobil :D
    Sie mag es garnicht, wenn wir mal vom salzgestreuten Asphalt auf nen Feldweg abbiegen. Sie mags im Sommer nicht und im Winter noch weniger, also ist dies doch ein sinvolles Geschenk oder??? :D
    Mal was anderes als ein Bügelbrett;)

  4. Boah, wieviele Shops es doch mittlerweile gibt, die Geocacher als Zielgruppe haben. Ich hab manchmal das Gefühl, da läuft irgendwas an mir mit Überschallgeschwindigkeit vorbei. Muss ich mich nun eigentlich schämen, dass ich nach wie vor mit dem gelben Etrex losziehe? Ach was, für mich ist früher eben heute.

    Viele Grüße
    Gerald

    PS: Ich hab sogar noch eigene Haare auf dem Kopf ;-) .

  5. Stiefel: Neoprengefütterte Gummistiefel von Aigle bei Schnee. Und ansonsten meine geliebten, mehr als 10 Jahre alten Meindl Borneo.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>